EN Baskets Schwelm wieder im Trainingsprozess!

Allgemein | Omar Rahim | 29. Dezember 2021

Die guten Ergebnisse der beiden letzten Spiele bekamen durch die Feiertage eine kleine Unterbrechung und die Pflichtaufgaben der EN Baskets Schwelm stehen erst ab dem 08.01.2022 wieder an. Die Mannschaft konnte das letzte Spiel am 18.12. beim SC Rist Wedel für sich entscheiden, feierte am nächsten Tag eine kleine corona-konforme Weihnachtsfeier und begab sich in eine kurze Trainingspause. Gleich nach den Feiertagen bestellte Head-Coach Falk Möller den Kader wieder in die Halle ein, um sich auf die Spiele im neuen Jahr vorzubereiten. Am zweiten Januarwochenende sind die EN Baskets in eigener Halle gegen ETV Hamburg Basketball gefragt. In der Hinrunde gab es für die Baskets einen deutlichen Erfolg mit 105:90. Allerdings bekamen die Blau-Gelben den Topscorer des Gegners nie in den Griff und mussten zusehen, wie Hamburgs Mubarak Salami satte 48 Punkte erzielte. Trotz des Sieges fuhren die EN Baskets mit gemischten Gefühlen nach Hause. Umso wichtiger wird es sein, die kommenden 10 Tage bis zum Jahresauftakt sinnvoll zu nutzen. Neuzugang CJ Oldham muss noch wesentlich mehr in das Spiel eingebunden werden. Zudem wird auch eine Menge Verantwortung auf den Schultern von Marco Hollersbacher lasten. Der „Youngster“ zeigte im bisherigen Saisonverlauf hervorragende Leistungen und wurde zuletzt nur durch eine Erkältung zurückgeworfen. „In seinem Alter sind Leistungsschwankungen völlig normal. Wenn Marco sich nicht selbst zu sehr unter Druck setzt und es schafft den Fokus gänzlich auf seine Aufgaben zu richten, dann wird er eine starke Restsaison spielen und bereit sein den nächsten Schritt in seiner Karriere zu machen. Das wünschen wir uns alle!“ so Omar Rahim, Geschäftsführer der EN Baskets Schwelm. Wichtige Rollen werden auch die Guards Rupert Hennen und Glen Burns weiterhin übernehmen müssen. Hennen kam vor der Meisterschaftsrunde vom ProA-Ligisten aus Trier und ist der „Starting Point-Guard“ der Blau-Gelben. Seine spektakuläre sowie freche Spielweise verhalf den Baskets zu den 5 Siegen in der bisherigen Spielzeit. Glen Burns konnte ab Mitte November seine spielerischen Fähigkeiten und Qualitäten unter Beweis stellen. Die Verteidigung des US-Amerikaners ist stets auf einem hohen Niveau. In den letzten Wochen gelangen ihm aber auch immer mehr gute Leistungen in der Offensive. Beim letzten Auswärtsspiel avancierte er nicht nur zum Matchwinner, sondern setzte am Ende auch noch den „Gamewinner“ ins Netz des SC Rist Wedel. Aber bis zum Spiel gegen den ETV Hamburg ist für die Blau-Gelben noch viel zu tun und ein Selbstläufer wird die Aufgabe gegen die Hansestädter auch nicht. Der ETV stand einige Male knapp vor dem ersten Saisonsieg, gab diesen aber kurz vor der Schlusssirene unglücklich ab. Gegen die Rheinstars Köln gelang ihnen endlich der erste Erfolg. Aber eine Quarantäne zwang sie zu einer Pause, so dass sie ihr letztes Spiel in 2021 gegen die Iserlohn Kangaroos nicht wahrnehmen konnten. In der ersten Woche im neuen Jahr biegen die EN Baskets Schwelm dann in Richtung intensivere Vorbereitung auf die Partie ab. Alle Wehwehchen und Blessuren sollten dann auskuriert sein, um hoffentlich die kleine Erfolgsserie etwas auszubauen.

Allen Freunden, Partnern, Vereinsmitgliedern und ehrenamtlichen Mitarbeitern wünschen wir einen guten Übergang ins Jahr 2022!!!







logo

Wilson Banner

Big Sonderheft


Main Partner