EN Baskets Schwelm – Trotz Niederlage ein Schritt in die richtige Richtung!

Allgemein | Omar Rahim | 9. Oktober 2021

Iserlohn Kangaroos – EN Baskets Schwelm (43:42) 89:82 In einer sehr schnellen und ansprechenden Partie ging der Derby-Sieg an die Heimmannschaft und letztendlich auch verdient. Nichtsdestotrotz konnten sich die EN Baskets Schwelm nach zwei mittelmäßigen Begegnungen, die sie beide verloren, gegen die Iserlohn Kangaroos spielerisch deutlich steigern. Head-Coach Falk Möller stellte die Starting-Five etwas um und brachte mit Hennen, Lang, Burns, Hollersbacher und Mayr eine neue Formation auf den Platz. Die Baskets standen selbstbewussten Iserlohnern gegenüber, die von Anfang an einen starken Toni Prostran in ihren Reihen hatten. Der Guard erzielte 11 Zähler im 1.Abschnitt und war der beste Mann seiner Mannschaft. Glen Burns hielt mächtig dagegen und hielt die Blau-Gelben mit seinem starken Zug zum Korb in der Begegnung. Die Kangaroos erspielten sich leichte Vorteile und lagen nach 10 Minuten mit 26:25 vorne. Im 2.Viertel entwickelte sich das Spiel zu einem offenen Schlagabtausch. Zunächst erarbeiteten sich die Hausherren erste Vorteile, standen aber kämpferisch starken Baskets gegenüber, die durch Nortmann und Hennen gleich zweimal in Führung gingen, diese aber an Prostran und Gefolgschaft abgeben mussten. Mit dem Angriff konnte Trainer Möller zufrieden sein. In der Verteidigung wurden leider noch zu einfache Iserlohner Punkte zugelassen, die in der Endabrechnung wehtaten. Auch zur Halbzeitpause führten die Gastgeber noch mit 1 Punkt und konnten sich von den EN Baskets einfach nicht absetzen. Das 3.Viertel ging genauso munter weiter, wie die 1.Halbzeit aufhörte. Auf beiden Seiten wurde der Ball gut bewegt und der freie Mann gesucht. Auch nach der Pause schienen die Kangaroos immer ein wenig bessere Lösungen zu finden. Doch der toll agierende Tim Lang trieb seine Mitspieler an und sorgte für erfolgreiche Abschlüsse. Beim Spielstand von 62:57 für Iserlohn wurden Lang zwei Freiwürfe zugesprochen, die er sicher einnetzte. Eine Sekunde vor dem Ende des Abschnitts traf Rückkehrer Khartchenkov von der Dreierlinie zum Ausgleich. Die letzten 10 Minuten begannen sehr schwungvoll. Die Partie war völlig offen und beide Farben hatten die Möglichkeit als Sieger vom Platz zu gehen. Beim Spielstand von 66:62 pfiffen die Schiedsrichter ein Offensivfoul gegen Glen Burns. Wenig später erfolgte ein weiterer Pfiff und der US-Amerikaner wurde disqualifiziert. Diese Situation sorgte für einen Bruch im Spiel der EN Baskets, so dass die Iserlohner erst einmal auf 10 Zähler enteilen konnten. Doch der Kampfgeist der Blau-Gelben war immer noch ungebrochen. 120 Sekunden vor dem Ende waren die Baskets auf 75:74 wieder herangekommen. Auch der nächste Korb der Hausherren wurde erfolgreich beantwortet. Ein weiterer Dreierversuch der Gäste verfehlte den Korb, Iserlohn antwortete selbst für „drei“ und die Begegnung kippte zu Gunsten der Kangaroos. Die „Stop-The-Clock-Aktionen“ der EN Baskets brachten leider nicht mehr die Wende. Am nächsten Samstag, den 16.10.2021 empfangen die EN Baskets Schwelm um 19:30 Uhr in der Schwelm ArENa die ART Giants Düsseldorf. Der Ticketverkauf für diese Partie läuft bereits. Es gilt in der Heimhalle der EN Baskets die 3G-Regel. Die Eintrittskarten können unter dem folgenden Link erworben werden: https://tickets-enbaskets.reservix.de/tickets-en-baskets-schwelm-art-giants-duesseldorf-in-schwelm-schwelm-arena-am-16-10-2021/e1728087   EN Baskets Schwelm: Burns 14 (5 Assists), Buljevic 5, Schult dnp, Hennen 14 (8 Assists), Krall dnp, Womala dnp, Hollersbacher 14 (5 Rebounds), Khartchenkov 6, Nortmann 2, Lang 19, Mayr 8 (10 Rebounds)  







logo

Wilson Banner

Big Sonderheft


Main Partner