EN Baskets Schwelm – Benefizspiel am 22.08.2021 gegen Erstligist Jobstairs Giessen 46ers!

Die EN Baskets Schwelm werden ihr angekündigtes Benefizspiel für die Opfer der Hochwasser-Katastrophe am Sonntag, den 22.08.2021 um 17:00 Uhr gegen das easycredit BBL-Team Jobstairs Giessen 46ers austragen. Sebastian Schmidt, Geschäftsführer des Erstligisten zögerte nicht und gab nach kurzer Rücksprache mit seinem Coach schnell eine Zusage, um die Aktion der Blau-Gelben zu unterstützen. „Ich danke Sebastian Schmidt, dass die Jobstairs Giessen 46ers uns unterstützen und als Gegner bereitstehen. Wir können uns glücklich schätzen, dass sie dabei sind.“ sagt Omar Rahim, Geschäftsführer der Baskets und fügt hinzu: „Es gibt Menschen, die alles durch diese Katastrophe verloren haben. Viele aus unserem Umfeld sind bereits aktiv und packen bei Aufräumarbeiten an oder spenden. Als EN Baskets sind wir immer in der Pflicht zu helfen.“

Die Einnahmen des Spiels sollen zu 100% gespendet werden.

Die EN Baskets Schwelm planen das Spiel gegen die Jobstairs Giessen 46ers mit Zuschauern auszutragen. Wie hoch die Auslastung der Schwelm ArENa am 22.08.2021 sein darf, wird in den nächsten Tagen mit der Schwelmer Stadtverwaltung abgesprochen werden. Ein Hygienekonzept für die Events der Blau-Gelben steht bereits und muss den neuen Rahmenbedingungen angepasst werden.

Für das Team von Head-Coach Falk Möller wird es die erste Partie der Preseason sein. Bis dahin wird die Mannschaft ca. 14 Tage Training absolviert haben. Die sportlichen Erkenntnisse aus dem Aufeinandertreffen mit der Giessener Mannschaft werden noch nicht so wichtig sein. In erster Linie steht das Event unter dem Charity-Gedanken. Bereits im Vorfeld werden die EN Baskets Schwelm auf Freunde und Partner zugehen und entsprechende Gelder einsammeln wollen und hoffentlich gute Erfolge erzielen. Wer sich jetzt schon bereit erklären möchte zu helfen und zu spenden, kann sich gern per Email unter info@en-baskets.de melden.

 

EN Baskets verstärken sich mit Rupert Hennen auf der Guard-Position!

Es gibt nicht viele deutsche Aufbauspieler, die sich auf Bundesliga-Level durchsetzen können und regelmäßig zum Einsatz kommen. Die Position ist sehr amerikanisch geprägt und die meisten Teams folgen diesem Trend, ihren „Import-Spieler“ genau dort einzusetzen. In der ProA, wo teilweise die Guard-Position doppelt mit Akteuren von Übersee besetzt wird, schenkten die die Römerstrom Gladiators Trier Rupert Hennen in den letzten Jahren das Vertrauen. Der 23-jährige zeigte stets starke Leistungen und kam in 20/21 bei durchschnittlich 17 Minuten Spielzeit auf 7 Punkte und 2.6 Assists.

In der kommenden Saison streift er nicht mehr das grüne Trikot der Trierer über, sondern läuft für die EN Baskets Schwelm auf. Nach Robert Nortmann ist Hennen der zweite Spieler, den die Blau-Gelben von den Gladiators in den EN-Kreis holen, um sich für die im September beginnende Saison aufzustellen. Trotz seines jungen Alters bringt Rupert Hennen einige Jahre Erfahrung auf hohem Level mit. Ab der Saison 2015/2016 gehörte der gebürtige Trierer stets zum Kader der Trierer ProA-Basketballer und überzeugte durch seine engagierte und zugleich mannschaftsdienliche Spielweise. Bisher kam Hennen von der Bank und entlastete den Starting-Point Guard. Seine Rolle bei den EN Baskets Schwelm wird mit Sicherheit eine andere sein, die Head Coach Falk Möller entsprechend erklärt: „Rupert hat als Backup in Trier in den letzten Jahren einen sehr guten Job gemacht, jetzt wird es Zeit mehr Verantwortung als hauptverantwortlicher Point Guard zu übernehmen. Mit seiner Aggressivität und seinem Spielverständnis wird er uns an beiden Seiten des Feldes helfen.“

HERZLICH WILLKOMMEN Rupert Hennen!!!

Emmanuel Womala bringt Energie und Athletik ins Spiel der EN Baskets!

Emmanuel Womala gehörte zu den Akteuren in Basketball-Deutschland, die in der Saison 2020/2021 pausieren mussten. In der Spielzeit 2019/2020 lief der 21-jährige noch für Bayern München in der ProB auf, wollte sich aber nach der abgebrochenen Meisterschaftsrunde umorientieren. Dieses Vorhaben scheiterte leider, aber es hielt ihn nicht davon ab, weiter an seiner Fitness und seinen technischen und taktischen Fähigkeiten zu arbeiten. Den ersten Kontakt zu den EN Baskets Schwelm gab es schon im September 2020, doch klappte es mit einer Verpflichtung nicht.  Die Mannschaft der Blau-Gelben steckte schon tief in der Preseason und war eigentlich schon komplett war. So entschieden sie sich Womala nicht zu holen. Im Nachhinein ärgerten sich die EN Baskets sehr, da Emmanuel Womala charakterlich und spielerisch gut ins Gefüge reingepasst und dem Team noch eine ganze Menge Energie gegeben hätte. Nun gehört Womala, der einen Teil seiner Ausbildung in Chemnitz absolvierte fest zum Kader der EN Baskets Schwelm. Aufgrund seines jungen Alters kann Emmanuel sowohl bei den EN Baskets als auch bei den RE Baskets Schwelm im Hauptverein eingesetzt werden. Er agiert hauptsächlich vom Small Forward-/Shooting Guard-Spot und kann aufgrund seiner körperlichen Voraussetzungen auf verschiedenen Positionen verteidigen, was den Blau-Gelben eine große Portion Variabilität gibt. Mindestens genauso wichtig ist es, dass Emmanuel Womala den Status eines „Localplayers“ innehat. „Emmanuel wird nach einer langen Zeit ohne Spiele ein wenig brauchen, um wieder in Rhythmus zu kommen, aber ich traue ihm viel zu. Mit seiner Größe und Physis ist er jemand, der den Erfahrenen Druck machen und der Mannschaft mit seiner Energie helfen kann.“ so Falk Möller, Head Coach der EN Baskets Schwelm.

HERZLICH WILLKOMMEN Emmanuel Womala!

Flutkatastrophe – auch die EN Baskets möchten den Betroffenen helfen und planen ein Benefizspiel

Die Ausmaße der Flutkatastrophe sind unvorstellbar.

Heftigste Unwetterschäden haben in der Region gewütet und überall im Umkreis gibt es sehr viele Betroffene. Eine derartige Flutkatastrophe hat langfristige Schäden angerichtet.

Auch die EN Baskets werden die Betroffenen nicht alleine lassen und möchten helfen.

Wir planen ein Benefizspiel optimalerweise gegen einen Bundesligisten für Ende August/Anfang September. Wir sind bereits in einigen vielversprechenden Gesprächen mit Vereinen, aber natürlich benötigt so ein Benefizspiel auch eine gewisse Vorbereitung. Ebenso müssen die Mannschaften erst wieder in die Saisonvorbereitung Anfang August starten. Egal ob wir zu diesem Zeitpunkt wieder Zuschauer in der Halle empfangen dürfen oder wir die Ticketeinnahmen über den Livestream generieren werden, der Erlös wird den Betroffenen zu gute kommen. Wir halten Euch hier weiterhin auf dem Laufenden!

EUER EN BASKETS TEAM

Robert Nortmann wechselt von Trier zu den EN Baskets Schwelm!

Nach dem Rückzug von Dario Fiorentino aus dem aktiven Sport, mussten sich die EN Baskets Schwelm für die Saison 21/22 auf der Position des Power Forward neuorientieren. Nun haben die Blau-Gelben aber einen sehr erfahrenen Akteur gefunden und gehen mit Robert Nortmann in die im September beginnende Spielzeit. Der 2,05m große Routinier kommt vom ProA-Ligisten Römerstrom Gladiators Trier und soll neben Daniel Mayr für eine Menge Stabilität unter den Körben sorgen. Nortmann ist auf den Bahamas geboren und besitzt unter anderem die deutsche Staatsangehörigkeit. Er fällt nicht unter die „Localplayer-Regelung“, wird aber einen der EU-Spots besetzen. Als „Wühler“ unter den Körben und guter „Pick&Roll-Spieler“ wird er den EN Baskets einige Optionen in der Offensive geben. Auch in der Verteidigung wird Nortmann eine große Hilfe sein und die Defense der Baskets gut zusammenhalten. Mit genügend Jahren als ProA-Akteur und einigen Stationen auf fast allen Kontinenten, hat Robert Nortmann schon viel gesehen, was den Basketball ausmacht. Falk Möller, Head-Coach der EN Baskets kann die Stärken seiner Neuverpflichtung gut einschätzen: „Rob ist das nächste Puzzleteil für die kommende Saison. Er ist physisch sehr stark, ein guter Pick&Roll-Spieler und Verteidiger, dazu finished er am Brett sehr stark. Außerdem viel Erfahrung und gutes Rebounding, ich verspreche mir viel.“

Die EN Baskets Schwelm werden in der Saison 21/22 sicherlich ein anderes Gesicht bekommen und sich spielerisch etwas verändern müssen. Die Zielsetzung bei den Blau-Gelben ist wie in jedem Jahr die Playoff-Qualifikation und sich in den Serien möglichst in einen „Flow“ zu spielen. Die Phase den Kader zusammenzustellen ist noch nicht beendet – es gibt noch viel zu tun!

HERZLICH WILLKOMMEN Robert Nortmann!

Die Spielpläne für die Saison 2021/22 sind veröffentlicht!

Spielpläne Saison 2021/22: 560 Spiele in der ProA und ProB

Mit dem Saisoneröffnungsspiel des BBL-Absteigers RASTA Vechta gegen die ROSTOCK SEAWOLVES startet die BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA am Freitag, den 17. September, in die Saison 2021/2022. Die Staffeln der ProB starten zeitlich versetzt.

Auch in der kommenden Saison hält der Spielplan der ProA und ProB wieder viele spannende Spiele bereit. Das Saisoneröffnungsspiel, welches auch zeitgleich das erste Spiel des neuen Rostocker Vater-Sohn-Trainergespanns sein wird, beginnt am Freitag, den 17. September, um 19:30 Uhr und wird live und kostenlos von Sportdeutschland.TV übertragen.

In der ProA werden in der Saison 2021/2022 wieder 17 Teams um die Meisterschaft der ProA und damit verbunden um den Aufstieg in die easyCredit BBL kämpfen. Aus der ProB steigen die beiden Halbfinalsieger, die VfL SparkassenStars Bochum und die Itzehoe Eagles, in die ProA auf. Aus der easyCredit BBL steigt RASTA Vechta ab und wird in der kommenden Saison wieder in der ProA an den Start gehen. Da der Abstieg von der ProA in die ProB ausgesetzt wurde, ergibt sich somit eine größere Ligenstärke, die viel Spannung verspricht.

In der Hauptrunde wird bis zum 09.04.2022 an 34 Spieltagen die Platzierung der besten acht Mannschaften ausgespielt. Es werden somit zu jedem Spieltag acht Spielbegegnungen, mit einem jeweils pausierenden Team, stattfinden. Alle 272 Spiele der ProA werden live und kostenlos bei Sportdeutschland.TV übertragen.

ProB mit 25 Teams

Die ProB spielt in der Saison 2021/2022 mit einer 12er- und einer 13er-Staffel die Aufsteiger in die ProA aus. Die unterschiedliche Ligenstärke resultiert daraus, dass es nur drei Aufsteiger aus den Regionalligen gibt. Damit zu den Playoffs beide Staffeln gleichzeitig die Hauptrunde beenden, starten die Staffeln zeitversetzt. Die ProB Nord startet am 25.09.2021, wohingegen die ProB Süd schon am 18.09.2021 in ihre 26 Spieltage der Saison 2021/2022 starten wird. Die Hauptrunde endet für beide Staffeln planmäßig am 19.03.2022.

Die ProB heißt die Aufsteiger aus der Regionalliga, die Dragons Rhöndorf, die scanplus baskets Elchingen und die SBB Baskets Wolmirstedt, herzlich willkommen! Ebenso wie in der ProA wurde in der Saison 2020/21 kein Absteiger aus der ProB in die Regionalligen benannt. Aus diesem Grund bleiben der BARMER 2. Basketball Bundesliga alle ProB-Teams der letzten Saison erhalten.

Die von der BARMER 2. Basketball Bundesliga veröffentlichten Spielpläne, inklusive der zeitgenauen Ansetzungen, stehen auf der LIGA- Homepage zum Download bereit.

Hier der Spielplan der ProB Nord-Gruppe mit den EN Baskets:


https://www.2basketballbundesliga.de/wp-content/print/liga_db/Spielplan_ProB_Nord_2021_2022_Hauptrunde.pdf

EUER EN BASKETS TEAM

EN Baskets Schwelm – Es wird das dritte Jahr für Mauro Nürenberg!

Bei den EN Baskets Schwelm drehte sich das Personalkarussell vor der Spielzeit 20/21 recht wenig. Ein großer Kern der Mannschaft blieb zusammen und nur wenige Spieler kamen dazu und bestritten eine recht erfolgreiche Meisterschaft. Einer der bereits in 2019/2020 dabei war und mit den Blau-Gelben den historischen Saisonabbruch miterlebte, war Mauro Nürenberg. Er wechselte damals als „Doppellizenzler“ von den SparkassenStars Bochum zu den Baskets und trat sowohl für die RE Baskets als auch für das ProB-Team an. In der ersten Saison konnte er seine Qualitäten andeuten, war aber aufgrund seines jungen Alters noch nicht „ready“ in der ProB einzuschlagen. Mauro arbeitete anschließend im ersten „Lockdown“ an seiner Athletik und schien für die Preseason auch bereit zu sein. Eine Fußverletzung bremste ihn aber aus, so dass er in den ersten Wochen der Saison etwas hinterher hing. Als ihn eine weitere schwere Verletzung erwischte, musste Mauro Nürenberg bis Januar 2021 pausieren und sah seinen Mitspielern von der Seitenauslinie zu. Als der 20-jährige ins Training einstieg, machte er gute Fortschritte und konnte seine Leistungen von Woche zu Woche steigern. Dennoch war die Rückkehr auf das Parkett unter Meisterschaftsbedingungen in weite Ferne gerückt. Mauro Nürenberg nahm diese Phase sehr professionell auf, zeigte sich in den Einheiten unter der Woche sehr ehrgeizig und entwickelte sich zu einer wichtigen Personalie auch neben dem Platz und erfuhr die volle Anerkennung seiner Mitspieler. „Mauro wollte auf den Platz zurückkehren und beweisen, dass er in die ProB gehört. Als die Rotation feststand und die Rückkehr kaum noch möglich war, zeigte er sich von seiner besten Seite, trainierte hart, wirkte dabei aber gelassener und wurde sehr wichtig für das Team. Das hat uns sehr imponiert. Das haben wir so, ehrlich gesagt, nicht erwartet! Umso mehr freut es uns, dass er an Bord bleibt. Er wird es auch sportlich packen!“ sagt Omar Rahim, Geschäftsführer der EN Baskets über den jungen Shooting-Guard. Nürenberg ist aufgrund seines Alters auch in der kommenden Spielzeit als Doppellizenz-Spieler einsetzbar. Er kann sowohl bei den RE Baskets als auch bei den EN Baskets Schwelm zum Einsatz kommen. Wenn Mauro Nürenberg sich nicht erneut verletzt, kann er den Sprung in die ProB schaffen und regelmäßiger zu Einsatzzeiten kommen. Das wünschen sich alle Beteiligten. Mauro selbst ist ebenfalls zuversichtlich und kann die kommende Runde kaum abwarten: „Ich freue mich riesig weiterhin ein Teil der EN Baskets-Familie zu bleiben und die Fans nächste Saison endlich wieder in der Halle zu sehen. Für mich ist Schwelm der ideale Ort, um meine persönliche Entwicklung voranzutreiben.“

Unser Partner TUI Reisecenter Ennepetal und Sprockhövel mit neuem Serviceangebot “Travel & Care”

Mit Beginn der Sommerferien haben wir schöne Neuigkeiten unseres Partners TUI ReiseCenter Ennepetal und TUI ReiseCenter Sprockhövel/Haßlinghausen zu verkünden.

Trotz der vielen Höhen und Tiefen in der Reisebranche in den letzten Wochen und Monaten, verkündet uns der Inhaber Michael Heringhaus, dass er weiterhin als treuer Partner auch in der kommenden Saison den EN Baskets zur Seite steht.

„Wir sind in den vergangenen Monaten kreativ geworden und haben uns mit dem neu gegründeten Tochterunternehmen „Travel & Care – Produkte“ gut bei unseren Kunden aufgestellt und diese fachmännisch beraten. Neben dem Thema sicheres Reisen möchten wir Sie auch sicher im Alltag begleiten. Ein zweites Standbein neben der klassischen Reisebüro-Beratung hat uns über die schwierigen Monate wirklich finanziell geholfen und wird uns auch noch weiterhin begleiten“, verrät uns Michael Heringhaus.

Aktuell laufen natürlich auch wieder die Reiseanfragen/-buchungen an. Das Team vom TUI ReiseCenter in Ennepetal und auch in Spröckhövel/Haßlinghausen steht Euch jederzeit gerne mit Ihrem fachmännischen Knowhow zur Verfügung.

Seid ihr neugierig geworden, dann klickt doch einfach mal in das Imagevideo von Travel & Care unter:

https://fb.watch/v/1aSAShGqK/

Wir danken unserem Partner TUI ReiseCenter Ennepetal und Sprockhövel/Haßlinghausen für Ihre langjährige Unterstützung und freuen uns auf die gemeinsame Saison 2021/22!

EUER EN BASKETS TEAM

David Ewald verlässt die EN Baskets und wechselt in die Regionalliga!

Nach der sportlich erfolgreichen „Covid-Saison“ verkündeten die EN Baskets Schwelm bereits ein paar Weiter- und Neuverpflichtungen und das Ende der Karriere von Kapitän Dario Fiorentino sowie den Abgang von Felix Meyer-Tonndorf. Mittlerweile ist auch klar, dass Point-Guard David Ewald zukünftig auch nicht mehr den Blau-Gelben zur Verfügung stehen wird. Für den jungen Aufbauspieler ergab sich schon während der abgelaufenen Meisterschaftsrunde eine gute berufliche Perspektive. Es war klar, dass die Doppelbelastung aus Beruf und Sport in der ProB, inklusive der Auswärtsreisen nicht mehr unter einem Hut zu bekommen war. Ewald informierte die EN Baskets Schwelm von seinen Plänen kürzer treten zu wollen und schloss sich mittlerweile einer Mannschaft in der 1.Regionalliga an. Trainer Falk Möller und Ewald arbeiteten schon im Nachwuchsbereich von Phoenix Hagen zusammen und ab der Aufstiegssaison 2016/2017 bei den EN Baskets Schwelm. David Ewald wurde mehr und mehr zu einem aggressiven Verteidiger sowie zu einem starken Regisseur, der durch sein ausgeprägtes Teamplay zu glänzen wusste. In den letzten beiden Jahren teilte er sich den Point-Guard-Spot mit „Monty“ Scott und hatte großen Anteil an den Erfolgen der EN Baskets Schwelm. Durch seine Art Basketball zu spielen, begeisterte er nicht nur sein Trainerteam, sondern auch viele Baskets-Anhänger. „Natürlich sind wir sehr traurig, dass David Ewald nicht mehr für die EN Baskets auflaufen wird. Gern hätten es noch viele weitere Jahre werden können. Aber seine Beweggründe sind gänzlich nachvollziehbar. Wenn wir auf die Zeit seit 2016 blicken, dann hat David unseren Basketball enorm mitgeprägt. Gerade nach seiner schweren Verletzung vor einigen Jahren, war seine Entwicklung schon richtig gut und so nicht erwarten. Hut ab, was er geschafft hat!“ sagt Omar Rahim, Geschäftsführer der Baskets.

Die gesamte EN Baskets-Family bedankt sich bei David Ewald für tolle Jahre und wünscht ihm ALLES GUTE für die berufliche und sportliche Zukunft!

Lizenzierung 2021/2022 und Ligeneinteilung ProB

Lizenzierung 2021/2022 und Ligeneinteilung ProB

RASTA Vechta zurück in der ProA – scanplusbaskets Elchingen, Dragons Rhöndorf und die SBB Baskets Wolmirstedt steigen aus den Regionalligen in die ProB auf.

Nach intensiver Prüfung der Lizenzierungsunterlagen kann die BARMER 2. Basketball Bundesliga heute die Lizenzen für die Spielzeit 2021/2022 in der ProA und ProB bekannt geben.

Der sportliche Aufsteiger, MLP Academics Heidelberg, befindet sich derzeit noch im Lizenzierungsverfahren bei der easyCredit BBL. Der ProA-Vizemeister, die Bayer Giants Leverkusen, hat keinen Lizenzantrag für die easyCredit BBL gestellt und spielt somit auch in der Saison 2021/2022 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA.

RASTA Vechta wird als sportlicher Absteiger aus der easyCredit BBL in der Saison 2021/22 wieder in der BARMER 2. Basketball Bundesliga antreten. Die schlussendliche Ligenzusammensetzung der ProA bleibt jedoch durch das noch laufende Lizenzierungsverfahren der easyCredit BBL zurzeit noch ungeklärt.

Die VfL SparkassenStars Bochum und die Itzehoe Eagles haben sich durch Ihre Siege in den jeweiligen Halbfinalrunden der ProB das sportliche Ausstiegsrecht in die ProA gesichert und werden somit in der Saison 2021/2022 in der Spielklasse ProA an den Start gehen.

Als sportliche Aufsteiger aus den Regionalligen in die ProB haben sich die scanplusbaskets Elchingen, die Dragons Rhöndorf und die SBB Baskets Wolmirstedt qualifiziert.

ProA:

Folgende Clubs erhalten eine ProA Lizenz ohne Auflagen:

RASTA Vechta, Basketball Löwen Braunschweig, Eisbären Bremerhaven, TEAM EHINGEN URSPRING, Phoenix Hagen, MLP Academics Heidelberg, Science City Jena, VfL Kirchheim Knights, Bayer Giants Leverkusen, Artland Dragons, ROSTOCK SEAWOLVES, wiha Panthers Schwenningen, RÖMERSTROM Gladiators Trier, Tigers Tübingen

Folgende Clubs erhalten eine ProA Lizenz mit Auflagen und/oder unter Bedingungen:

Nürnberg Falcons BC, PS Karlsruhe LIONS, Uni Baskets Paderborn, VfL SparkassenStars Bochum, Itzehoe Eagles
Aus der easyCredit BBL steigen sportlich in die ProA ab: RASTA Vechta

ProB:

Folgende Clubs erhalten eine ProB Lizenz ohne Auflagen:

Dresden Titans, ART Giants Düsseldorf, Basketball Löwen, Depant GIESSEN 46ers Rackelos, FC Bayern Basketball II, WWU Baskets Münster, EN BASKETS Schwelm, Ahorn Camp BIS Baskets Speyer, TSV Oberhaching Tropics, OrangeAcademy

Folgende Clubs erhalten eine ProB Lizenz mit Auflagen oder unter Bedingungen:

LOK BERNAU, BSW Sixers, BBC Coburg, ETV Hamburg, FRAPORT SKYLINERS Juniors, WHITE WINGS Hanau, Iserlohn Kangaroos, Arvato College Wizards, EPG Baskets Koblenz, RheinStars Köln, TKS 49ers, SC Rist Wedel, Dragons Rhöndorf, scanplusbaskets Elchingen; SBB Baskets Wolmirstedt

Sportliche Aufsteiger in die ProB aus der Regionalliga sind:

Dragons Rhöndorf, scanplusbaskets Elchingen; SBB Baskets Wolmirstedt

Folgende Clubs haben keine sportliche Qualifikation für die ProB erworben:

SV Fellbach Basketball, Basketballgemeinschaft Herford, Wohnsportgemeinschaft 1981

Gegen eine Entscheidung unter Bedingungen oder Auflagen kann Widerspruch einlegt werden. Der Widerspruch ist schriftlich zu begründen. Er muss binnen einer Woche nach Zustellung der Entscheidung bei der BARMER 2. Basketball Bundesliga eingegangen sein.

Die Ligeneinteilung der ProB:

Nachdem damit alle Teams für die Saison 2021/2022 feststehen, konnte die Ligeneinteilung der ProB vorgenommen werden. Die Aufsteiger „Dragons Rhöndorf“ und “SBB Baskets Wolmirstedt“ werden in der ProB Nord antreten und die VfL SparkassenStars Bochum und die Itzehoe Eagles ersetzen. Der Aufsteiger „scanplusbaskets Elchingen“ nimmt einen zusätzlichen Platz in der ProB Süd ein, sodass diese Staffel in der Saison 2021/2022 aus 13 Mannschaften bestehen wird.

ProB Nord

ART Giants Düsseldorf,
BSW Sixers,
Dragons Rhöndorf,
EN Baskets Schwelm,
Eimsbütteler TV,
Iserlohn Kangaroos,
LOK Bernau,
RheinStars Köln,
SC Rist Wedel,
TKS 49ers,
SBB Baskets Wolmirstedt,
WWU Baskets Münster

ProB Süd

Arvato College Wizards Karlsruhe,
Basketball Löwen,
BBC Coburg,
Depant GIESSEN 46ers Rackelos,
Dresden Titans,
WHITE WINGS Hanau,
EPG Baskets Koblenz,
FC Bayern Basketball II,
FRAPORT SKYLINERS Juniors,
AhornCamp BIS Baskets Speyer,
OrangeAcademy Ulm,
scanplusbaskets Elchingen,
TSV Oberhaching Tropics

EUER EN BASKETS TEAM

logo

Wilson Banner

Big Sonderheft


Main Partner