Bei den EN Baskets wird offen über Abstiegskampf und Klassenerhalt gesprochen!

Allgemein | Janine Schaeper | 9. November 2021

Die Saison 2019/2020 endete mit dem ersten Corona-Lockdown. Die EN Baskets Schwelm standen auf Platz 2 der ProB-Nord-Tabelle und warteten nach einem Sieg gegen den Ligaprimus aus Itzehoe sehnsüchtig auf die Playoffs. Doch aus diesen Plänen wurde bedauerlicherweise nichts!

Im Sommer 2020 gelang es den Verantwortlichen und Head-Coach Falk Möller 10 Spieler aus der Vorsaison zu halten. Mit Spielern wie Hollersbacher und Kräften aus dem Hauptverein wie Schult und Wessel ergänzte der Trainer den recht kleinen Kader der Baskets. Dennoch gelang es dem Team nach einer recht durchwachsenen ersten „Corona-Saison“ die Playoffs zu erreichen. Die Baskets kamen in Fahrt und drangen bis ins Halbfinale vor, wo sie sich den Itzehoe Eagles geschlagen geben mussten. Die Meisterschaft endete nach zahlreichen Quarantänen und Spielverlegungen erst Mitte Mai 2020. Direkt nach der Halbfinalniederlage ging die Arbeit bei den EN Baskets los und der Kader für 21/22 wurde zusammengestellt. Anders als in den Vorjahren sah man sich einigen Herausforderungen ausgesetzt. Ein Teil des Teams beendete seine Karriere oder stellte sich beruflich anders auf und lebt nicht mehr in der Region oder neue sportliche Ziele wurden ihrerseits ausgegeben. So musste ein fast komplett neuer Kader her, der mit mehr Doppellizenzspielern ausgestattet ist, was durch Terminüberschneidungen zu Kaderknappheit führt. Diese jungen Spieler sollen sowieso mit Bedacht an eine Rolle in der Pro B herangeführt werden. Parallel explodierten auf dem Markt die Spielergehälter. Die wirtschaftliche Ausrichtung musste aufgrund der angespannten Finanzlage konservativ gehalten werden. Die sportliche Zielsetzung blieb wie in den letzten Jahren vorsichtig. Es sollten möglichst die Playoffs erreicht werden, um in erster Linie den sportlichen Klassenerhalt zu sichern. Dennoch dachte man schnell über Playdown-Szenarien oder gar einen Abstieg nach. In den ersten Wochen der laufenden Saison fielen die Routiniers Buljevic und Khartchenkov aus. Aktuell laboriert Daniel Mayr an einer Innenband-Verletzung. Gerade die Belastung durch hohe Minutenzahlen kann so eine Spirale entstehen, in der sich weitere Spieler verletzen können – Ausfälle, die bei den EN Baskets nur schwer zu kompensieren sind.

Die nächste Begegnung tragen die EN Baskets Schwelm am kommenden Samstag, den 13.11.2021 gegen die WWU Baskets Münster aus. Tip-Off ist um 19:30 Uhr. Ticketinformationen sind unter dem folgenden Link zu finden:

https://tickets-enbaskets.reservix.de/tickets-en-baskets-schwelm-wwu-baskets-muenster-in-schwelm-schwelm-arena-am-13-11-2021/e1728089

(Fotoquelle: Chris Schön)

Euer EN Baskets Team







logo

Wilson Banner

Big Sonderheft


Main Partner