Sieg und Niederlage gegen Ligakonkurrenten!

Allgemein | Omar Rahim | 8. September 2019

Mann war das spannend! Im Rahmen des Vorbereitungsturniers der BBG Herford trafen die EN Baskets Schwelm am Samstagabend auf den ProB-Süd-Vertreter aus Gießen. Die Blau-Gelben waren ohne Moritz Krume, Felix Meyer-Tonndorf, Daniel Mayr und Mauro Nürenberg angetreten und wollten in der ersten Partie mit einer kleinen Rotation agieren. Im Verlauf des Spiels wurde aber dieser Plan etwas über den Haufen geworfen. Die Gießener Mannschaft präsentierte sich mit viel Aggressivität und hohem Einsatz in der Verteidigung. Die Baskets brauchten ein wenig Zeit, um sich auf die Spielweise des Konkurrenten aus dem Süden einzustellen. Dieses gelang ab Mitte des 1.Viertels. Bis zur Halbzeitpause blieb das Geschehen auf dem Feld fast ausgeglichen. Keine Mannschaft konnte wirklich entscheidende Akzente setzen und mit einem Lauf davonziehen. Dennoch erarbeitete sich die Mannschaft von Falk Möller eine knappe 5-Punkte-Führung nach 20 gespielten Minuten. Zu Beginn des 3.Viertels ging es fast völlig unverändert weiter. Beide Farben kämpften und zeigten sich äußerst engagiert, setzten aber keine Big-Points für eine mögliche Vorentscheidung. Eine kleine unachtsame Phase der EN Baskets nutzten die Gießener in den letzten 10 Minuten. Mit einem 13:2-Lauf erspielten sich die 46ers einen 11-Punkte-Vorsprung. 3:56min vor der Schlusssirene leuchtete ein 68:57 auf. Die EN Baskets zündeten noch einmal und retteten sich in die 1.Verlängerung. Auch in der Overtime ließ die Reserve des BBL-Teams aus Gießen nicht locker und zog erneut davon. Dieses Mal stand es 87:80. Erneut zeigten die EN Baskets Charakter und glichen aus. Es hieß – 2.Overtime! In der erneuten Verlängerung waren die EN Baskets Schwelm dann am Zug und enteilten Punkt um Punkt. Am Ende fiel das Ergebnis von 105:92 etwas deutlicher aus als die Begegnung wirklich wiedergab. Die Auseinandersetzung am Vortag sollte am Folgetag noch eine Rolle spielen. Die EN Baskets waren vor dem Spiel gegen die Itzehoe Eagles ziemlich platt, was die Coaches dazu veranlasste, mit einer wesentlich größeren Rotation anzutreten. Die Nachwuchsspieler im Kader der Baskets sollten viel Einsatzzeit erhalten und nutzten diese sehr gut. Moses Kazembola, Till Radtke, Malik Kudic und Mauro Nürenberg präsentierten sich frech und selbstbewusst und konnten gegen Itzehoe für einige gute Momente sorgen. Erstaunlich war, dass das Team mit völlig unterschiedlichen Aufstellungen 2:30min vor dem Ende noch eine realistische Siegchance hatte. Allerdings schlichen sich nun Flüchtigkeitsfehler in die Offense der EN Baskets ein und verhalfen dem Konkurrenten aus dem Norden, das Spiel für sich zu entscheiden. Das Endergebnis von 79:67 für die Itzehoe Eagles war am Ende zweitrangig. Wichtiger ist, dass sich David Ewald schnell erholt. Der Guard knickte früh im 1.Viertel mit dem Fuß um und wurde nicht mehr eingesetzt. Ein großer Dank gilt den Gastgebern, der BBG Herford, die für ein gut organisiertes und wertvolles Turnier in dieser Phase der Preseason sorgten. In der kommenden Woche (Samstag, 14.09.2019, 17:30 Uhr) findet das „Season-Opening-Game“ der EN Baskets Schwelm in der Schwelm-ArENa gegen die Artland Dragons statt. Unbedingt dabei sein!        







logo


Big Sonderheft


Main Partner