Playoffs 2020-2021- EN Baskets verlieren knapp gegen die Itzehoe Eagles!

Allgemein | Omar Rahim | 14. Mai 2021

EN Baskets Schwelm – Itzehoe Eagles (38:36) 71:74 Das 1.Halbfinalspiel der EN Baskets Schwelm fand am Freitagabend in der Schwelm ArENa statt. Die Blau-Gelben hatten sich viel vorgenommen trafen auf eine gut eingestellte Itzehoer Mannschaft. Die Partie war über 40 Minuten gänzlich ausgeglichen, ging aber am Ende an die ambitionierten Gäste aus Schleswig-Holstein. Die Baskets begannen mit ihrer gewohnten Starting-Five und fanden im 1.Viertel immer wieder gute Abschlüsse, die sie hochprozentig nutzten. Die Eagles konnten aber stets antworten, obwohl sie früh ihren starken Powerforward Chris Hooper reduziert einsetzen mussten. Der US-Amerikaner fing sich schnell 3 Fouls ein und wurde von Coach Pat Elzie vermehrt auf die Bank beordert. Der toll agierende Boksic setzte für die Itzehoe Eagles 33 Sekunden vor dem Ende des Abschnitts einen Dreier zur Gästeführung ins Netz. Als es nach der kleinen Pause weiterging, griff die Defense der EN Baskets besser als in den 10 Minuten. Nur beim Rebounding fehlte ihnen öfter die Konzentration und Entschlossenheit – Itzehoe schlug sofort Kapital daraus! Somit war der Vorsprung der Hausherren zur Pause auch nur recht knapp. Im 3.Viertel trafen die EN Baskets zunächst recht gute Entscheidungen und kontrollierten die Begegnung. Nach dem „And 1“ von Anell Alexis, der durch einen Boksic-Sprungwurf beantwortet wurde und wenig später nach Freiwürfen von Scott zum 50:46 hatten die Gastgeber ihre beste Phase. Doch Eagles-Guard Stückemann versenkte 2 Dreier und Konradt einen Korbleger und die Adler waren erneut vorne. In den letzten 10 Minuten wechselte die Führung mehrere Male. Chris Hooper bereitete nun der Baskets-Defense große Probleme. Der Powerforward der Itzehoer Mannschaft machte jetzt seine Punkte oder fand freie Mitspieler, die ihr Ziel nicht verfehlten. Als 35 Sekunden vor dem Ende die Eagles einen Dreier zum 68:74 aus Sicht der EN Baskets trafen, schien das Spiel entschieden zu sein. Kapitän Khartchenkov verkürzte per Freiwurf und durch einen Dunk auf 71:74. Zaharievs letzter Dreier wurde geblockt und Marko Boksic haute seinen Dunk-Versuch auf die hintere Ringkante, so dass sich am Ergebnis nichts mehr tat. Es bleibt abzuwarten, ob der letzte verlegte „einfache“ Wurf nicht noch zum Verhängnis für die Itzehoe Eagles werden könnte. Denn bereits am Sonntag treffen die ProB-Schwergewichte erneut aufeinander. Dann aber in Itzehoe! Ein Sieg für die EN Baskets in Itzehoe ist ein schwieriges aber sicherlich kein unmögliches Unterfangen! EN Baskets Schwelm: Alexis 9 (6 Rebounds), Schult dnp, Ewald, Hollersbacher 6, Meyer-Tonndorf 9, Zahariev 9 (5 Rebounds), Khartchenkov 15, Fiorentino 7 (8 Rebounds), Nürenberg dnp, Scott 16 (Fotoquelle: Sebastian Sendlak)  







logo

Wilson Banner

Big Sonderheft


Main Partner