Gegen den Meister der ProB ein Zeichen setzen!

Gegen den Meister der ProB ein Zeichen setzen!

Das erste Heimspiel der Saison 2015/2016 konnten die EN Baskets Schwelm, unterstützt durch ein lautstarkes Publikum, für sich entscheiden. Zwar waren die VFL AstroStars Bochum zu Beginn des Spiels fast nicht zu bremsen, da sie mit einer Traumquote aus der Distanz agierten und auch unter Druck eine Antwort auf die Verteidigungsbemühungen der EN Baskets hatten. Doch die Spieler von Trainer Radomirovic fanden immer besser ins Spiel, zogen vorbei, überstanden einen Feueralarm und eine abschließende Sturm-und-Drang-Zeit der Bochumer.
Im Artland spielten die EN Baskets Schwelm stark, verschliefen ein wenig das 3.Viertel und hatten auch am Ende das Nachsehen. Eine ungewohnte Top-Kulisse und ein überragender Youngster im Kader des Gegners waren Grund für die Niederlage – ein wenig eigenes Verschulden auch!
Gegen die Nachwuchsschmiede der EWE Baskets Oldenburg wird ein harter Fight und ein knappes Spiel bis zum Schluss erwartet. Schon gegen die Kangaroos aus Iserlohn führte die Baskets Akademie über weite Strecken der Partie und stand vor einer kleinen Überraschung. Das passierte am 2.Spieltag! Dann empfingen die Nachwuchsspieler aus Oldenburg die Konkurrenz aus Wolfenbüttel. Durch eine überragende und aggressive Defense, kontrollierten sie das Team von Neu-Coach Ralf Rehberger und siegten am Ende deutlich. Es ist wieder eine Woche vergangen, die aber entscheidend sein könnte, um die EN Baskets zu ärgern. Denn gut betreute junge Mannschaften entwickeln sich meistens während der Saison, da die Talente häufig eine Zeit benötigen, sich an das physische und schnelle Spiel der „Erwachsenen“ in der ProB zu gewöhnen.
Auf jeden Fall sollten die EN Baskets Schwelm den Meister der letzten beiden Jahre nicht unterschätzen. Häufig wurde die Baskets Akademie während der letzten beiden Spielzeiten in der ersten Hälfte der Saison gar nicht beachtet, wurden dann immer besser und starteten in den Playoffs mal richtig durch. Wenn die „Großen“ der EN Baskets die Bretter kontrollieren können, ist das schon einmal eine wichtige Vorraussetzung für einen Heimerfolg. Brückmann und Erdhütter zeigten in Quakenbrück eine ordentliche Performance und sollten diese auch im kommenden Heimspiel wiederholen. Die aggressive Defense Oldenburgs ist auf Ballgewinne aus, um schnell umzuschalten und einfache Körbe zu erzielen. Da sollten Novak und Perl im Ballvortrag höllisch aufpassen und das Spielgerät gut kontrollieren. Denn liegen die Youngsters der Baskets Akademie Weser Ems einmal vorne, sind sie schwierig, wieder einzufangen. Ob die EN Baskets in Bestbesetzung antreten können, ist auch noch nicht eindeutig geklärt. US-Akteur Crawford hat sich eine Grippe eingefangen und kann nicht trainieren. Wie fit er am Wochenende sein wird, steht bekanntlich in den Sternen.

EN Baskets Schwelm – Baskets Akademie Weser Ems
Datum: Samstag 17.10.2015
Beginn: 19:30 Uhr
Spielhalle: „Hölle West“, Holthausstr.15, 58332 Schwelm
Einlass: 18:15 Uhr

(Bildquelle: Fotografie DieDreiBeiden.com)

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.