“EN Baskets Spieler – Wie haltet ihr euch aktuell fit zu Corona-Zeiten?” – heute mit Till-Rouven Radtke

Allgemein | Janine Schaeper | 5. Juni 2020

Heute im Interview Till-Rouven Radtke.

Ein plötzliches, unerwartetes Saisonende aufgrund des Corona-Ausbruchs. Wie hast du diese Botschaft aufgenommen?

Es kam für mich sehr überraschend, da gefühlt alle Absagen von jetzt auf gleich an einem Tag passierten.

Aktuell ist kein Mannschaftstraining möglich, mittlerweile darf allerdings wieder in der Halle Einzelwurf-Training stattfinden. Wie hältst du dich fit zu Corona-Zeiten?

Ich gehe viel an die frische Luft mit meinen Hunden, dazu mache ich Workouts zuhause und gehe Joggen oder Fahrradfahren.

Hast du einen speziellen Trainingsplan/Essensplan für dich entwickelt?

Da ich Veganer bin, ernähre ich mich ganz normal weiter. Allerdings hab ich mit meinen Workouts etwas experimentiert und mache derzeit Calisthenics.

Gibt es einen routinierten Tagesablauf?

Nein den gibt es nicht. Im Moment lebe ich einfach in den Tag hinein.

Was fängst du mit deiner freien Zeit an? Hast du neue Hobbies für dich entdeckt?

Wie gesagt ich verbringe viel Zeit draußen an der frischen Luft und habe tatsächlich meine Freude an Gartenarbeit zuhause gefunden.

Wie lief für dich die letzte Saison 2019/20?

Die letzte Saison lief sehr gut für mich, sowohl in der ProB als auch in der Regionalliga. Ich konnte mich gut weiterentwickeln sowohl im Training der ProB als auch in den Spielen der Regionalliga.

Was wünscht du dir für die neue Saison 2020/21?

Ich wünsche mir, dass die Entwicklung und die Leistung, welche wir als Team auf dem Parkett geliefert haben, genau so stattfinden wird wie im letzten Jahr.

Euer Statement an Fans/Sponsoren/Verein/Coach/etc:

Ich hatte eins der erfolgreichsten und spaßigsten Jahre im Basketball, das habt vor allem ihr als Fans und Sponsoren möglich gemacht! Ich hoffe, ihr und eure Familien bleiben alle gesund und stehen diese Zeit unbeschadet durch!

Euer Till







logo


Big Sonderheft


Main Partner