EN Baskets Schwelm – Wichtiger Erfolg im NRW-Derby gegen die WWU Baskets Münster!

Allgemein | Omar Rahim | 2. Januar 2021

EN Baskets Schwelm – WWU Baskets Münster (40:44) 94:86 Es war ein hart umkämpftes Spiel mit einem am Ende verdienten Sieger. Die EN Baskets Schwelm setzten sich im ersten Spiel des Jahres 2021 gegen den Tabellenzweiten, die WWU Baskets Münster durch und konnten sich für die Niederlage in der Hinrunde revanchieren. Die EN Baskets begannen die Partie mit Scott, Zahariev, Hollersbacher, Alexis und Mayr. Schon wenige Sekunden nach dem Tip-Off konnte Anell Alexis per Korbleger punkten. Doch im weiteren Verlauf brannten die WWU Baskets Münster ein Offenisv-Feuerwerk ab, dem sich die Hausherren mit aller Macht entgegenstellten. Die Verteidigungsarbeit der Blau-Gelben war noch nicht auf Temperatur, so dass Münster früh von jenseits der Dreierlinie heiß lief und in den ersten 10 Minuten 29 Zähler markierte. Das Team von Head-Coach Falk Möller versuchte mit einfachen und zielorientierten Aktionen zum Erfolg zu kommen. Daniel Mayr wurde häufig gesucht, konnte entweder gut unter dem Korb scoren oder seine Mitspieler per Assist einsetzen. Mit einem 6-Punkte-Rückstand gingen die EN Baskets in den 2.Abschnitt. Die Defensivarbeit schien langsam zu fruchten. Die WWU Baskets wurden immer mehr unter Druck gesetzt und waren nicht mehr ganz so erfolgreich beim Abschluss wie zu Beginn des Spiels. Das Reboundverhalten der EN Baskets war gut und das Ball-Movement bei ihren Plays sehr sicher. Es gelang ihnen auch kurz vor Ende der 1.Halbzeit mit 37:36 in Führung zu gehen, doch gaben sie diese schnell wieder ab. Nur 6 Ballverluste unterliefen den Gastgebern in den ersten beiden Vierteln, obwohl das Teamplay und das Suchen des freien Mitspielers im Vordergrund stand. Mit 40:44 aus Sicht der Hausherren traten die Kontrahenten den Gang in die Kabinen an. Im 3.Viertel entwickelte sich ein recht ausgeglichenes Spiel. Die EN Baskets mühten sich an die Münsteraner heranzukommen. Doch das Team von WWU-Coach Kappenstein hatte immer eine Antwort parat und hielt einen knappen Vorsprung. 3 Minuten waren bis zur kleinen Pause noch zu gehen, da lagen die Gäste mit 6 Punkten vorne. Ein 9:2-Lauf der EN Baskets Schwelm, der mit einem And-1-Spiel von Anell Alexis gekrönt wurde, brachte das Heimteam aber in Führung. Die letzten 10 Minuten gingen los und Nikita Khartchenkov erwischte seine „wilden“ 2 Minuten. 7 Zähler in Folge vom Forward der EN Baskets blieben unbeantwortet, bis die WWU Baskets eine Auszeit nehmen mussten, um das heiße Händchen des Baskets-Kapitäns abkühlen zu lassen. Auch nach der Unterbrechung machten die Gastgeber da weiter, wo sie vor dem Timeout aufgehört hatten. Sie trafen gute Entscheidungen und setzten ihre freien Würfe. Zwar kam der Tabellenzweite der ProB-Nord 40 Sekunden vor Ende der Begegnung gefährlich auf 87:82 heran. Doch an diesem Abend hatten die EN Baskets für jede Aktion der WWU Baskets Münster, vor allem in den wichtigen Momenten, die passende Antwort und holten sich nach 2 Niederlagen in Folge einen wichtigen Sieg in der Meisterschaft. In der kommenden Woche müssen die EN Baskets Schwelm bei den Rheinstars Köln antreten. Spielbeginn ist am 09.01.2020 um 18:00 Uhr. Ein Livestream wird auch dort angeboten. EN Baskets Schwelm: Alexis 11, Schult dnp, Ewald 3, Hollersbacher 7, Droste dnp, Zahariev 10, Khartchenkov 14, Fiorentino 14, Scott 22 (8 Assists), Mayr 13 (11 Rebounds, 6 Assists)    







logo

Wilson Banner

Big Sonderheft


Main Partner