EN Baskets Schwelm – Turniersieg in Hagen!

EN Baskets Schwelm – Turniersieg in Hagen!

Starker Auftritt gegen BG Hagen!

BG Hagen – EN Baskets Schwelm 68:78

Bereits im 1.Viertel demonstrierten die EN Baskets Schwelm ihre Qualitäten in der Verteidigung. Nur 11 Punkte konnte die BG Hagen gegen das gut strukturierte Schwelmer Defense-Bollwerk erzielen. Die Offensive der EN Baskets Schwelm wurde in erster Linie von Chris Hortman, Andrius Mikutis und Thomas Reuter bestimmt. Mit einer deutlichen 10-Punkte-Führung für die EN Baskets Schwelm trennten sich die beiden Farben nach dem 1.Abschnitt zur Teambesprechung.

Im 2.Viertel legten die EN Baskets erst einmal zu, bauten den Vorsprung aus, erwischten aber dann eine kleine Schwächephase, von der die BG Hagen profitierte und wieder auf Schlagdistanz brachte.

Ab dem 3.Viertel lief es für die EN Baskets Schwelm dann wieder deutlich besser. Mit 22:13 gewannen sie diesen Abschnitt und legten auch zu Beginn der letzten 10 Minuten nach. Hortman erzielte die ersten 5 Zähler des letzten Viertels und die Baskets lagen deutlich mit 67:49 vorne. In der Folgezeit konnte der Schwelmer Coach viel rotieren lassen. Zar kamen die Hausherren noch etwas heran, konnten aber den Schwelmer Sieg nicht verhindern.

EN Baskets gewinnen das Finale gegen die Elephants Grevenbroich!

Elephants Grevenbroich – EN Baskets Schwelm 80:86

Ein sehr eigenartiges Spiel entwickelte sich zwischen den Dickhäutern aus Grevenbroich und den EN Baskets Schwelm. Der amerikanische Aufbauspieler der Grevenbroicher und zwei weitere EU-Spieler standen erst einmal nicht in der Halle, da sie irgendwo auf der Autobahn 46 fest hingen und nicht weiter kamen. Ihr kroatische Flügelspieler Boksic hatte die Schuhe vergessen, wurde von Baskets-Physio Sebastian Gri  an den Sprunggelenken getaped und spielte in Sneakers.

Als das Spiel nach einer kleinen Verspätung losging, feuerten die EN Baskets aus allen Rohren und kamen auf 30 Punkte im 1.Viertel, ließen aber auch 19 der Elephants zu. Die attraktive Begegnung flachte ein wenig ab, wurde aber bis 4 Minuten vor der Halbzeitsirene von den Blau-Gelben kontrolliert. Dann kamen auch die drei vermissten Akteure in der Halle an, von denen einer dann nach kurzem „Warm up“ und beim Spielstand von 39:32 für Schwelm eingewechselt wurde. Offensichtlich setzte diese Aktion bei den EN Baskets Kräfte frei, denn  nur das Pausensignal unterbrach deren 13-2-Run – Halbzeitstand 52:34 für Schwelm!

Als das 3.Viertel begann, konnten die Grevenbroicher kaum Akzente setzen und sahen zu, wie die EN Baskets auf über 20 Punkten davon zogen. Grevenbroichs Scharfschütze Boksic leitete einen starken Lauf seines Teams ein, so dass die Elephants drei Minuten vor Ende der Partie noch einmal gefährlich  heran kamen. Sebastian Schröter und der bärenstarke Chris Hortman machten die letzten Schwelmer Punkte und sicherten ihrer Mannschaft das Spiel und schließlich den Turniererfolg.

 

Keine Kommentare

Kommentar-Funktion deaktiviert.