EN Baskets Schwelm – Nix zu holen gegen den Spitzenreiter aus Bochum!

Allgemein | Omar Rahim | 20. Februar 2021

VfL SparkassenStars Bochum – EN Baskets Schwelm (53:39) 94:75 Anders als Hinspiel, als sich beide Mannschaften mit wenig gelungenen Korbaktionen duellierten, gestaltete sich die Auswärtspartie der EN Baskets Schwelm bei den SparkassenStars Bochum eher offensivträchtig. Den Blau-Gelben war klar, dass sie mit der „Mauer-Taktik“ vom Heimspiel gegen den Spitzenreiter der Liga heute nichts erreichen konnten. Die Bochumer waren darauf eingestellt und stellten von Beginn an klar, wer Herr im Hause war. Bereits wenige Sekunden nach dem Tip-Off eröffneten die Gastgeber das Scoring per Dreier. Mit hohem Tempo setzten sie die EN Baskets unter Druck und sorgten gerade in den beiden ersten Vierteln für Turnover, die konsequent ausgenutzt wurden. Monty Scott verletzte sich früh in der Partie an der Hand und wurde von David Ewald vertreten. Der US-Amerikaner kehrte später aber wieder auf das Feld zurück. Ewald versuchte Ordnung in das Spiel seiner Mannschaft zu bringen und zeigte einen guten Aufbaupart. Problematisch wurde es für die Gäste als Bochum Feuer fing und seine Angriffe hochprozentig abschloss. Es war für die EN Baskets folglich eine Menge Aufwand nötig, das Ergebnis nach dem 1.Viertel nur bei 29:17 zu halten. Ab dem 2.Abschnitt legten sie dann ein wenig den Respekt vor dem Favoriten ab und spielten mit. Die Plays wurden etwas besser durchgespielt und in der Defense gelangen auch ein paar „Stops“. 2 Minuten waren bis zur Halbzeitpause zu absolvieren und die EN Baskets lagen nur mit 7 Zählern hinten. Ein paar unnötige Ballverluste ihrerseits münzten die SparkassenStars in Zählbares um und führten zur Sirene mit 53:39. Gleich zu Beginn des 3.Viertels schienen die EN Baskets Schwelm noch gedanklich in der Kabine zu sein. Bochum hingegen war hellwach und baute mit schnellen Angriffen ihren Vorsprung aus und ließ überhaupt keine Zweifel daran, wer Als Sieger vom Platz gehen sollte. Die Begegnung war früh entschieden. Aber dennoch versuchten die EN Baskets weiter ihre Offensive ordentlich durchzulaufen. Unter dem eigenen Korb hatten sie zwar athletisch das Nachsehen, agierten aber weiter mit einer Mann-Mann-Verteidigung und konnten gerade in den letzten Minuten des Spiels noch gute Aktionen präsentieren. Das Rebounding und die Freiwurfquote war im Vergleich zum Spiel der Vorwoche gegen die Sixers sichtlich verbessert. Für die EN Baskets Schwelm gilt es nun, sich auf die nächste Pflichtaufgabe gegen die ART Giants Düsseldorf einzustellen. Das wichtige Spiel der Blau-Gelben gegen die Mannschaft aus der Landeshauptstadt findet am 27.02.2021 um 19:30 Uhr in der Schwelm ArENa statt. EN Baskets Schwelm: Alexis 4, Ewald 6, Hollersbacher 11 (6 Rebounds), Meyer-Tonndorf 5, Zahariev 2 (5 Rebounds), Radtke 1, Khartchenkov 8 (6 Rebounds), Fiorentino 9, Nürenberg, Scott 21 (5 Assists), Mayr 8 (Bildquelle: Sebastian Sendlak)







logo

Wilson Banner

Big Sonderheft


Main Partner