EN Baskets reisen zum letzten Spiel des Jahres nach Dresden!

News | Omar Rahim | 15. Dezember 2017

Für die EN Baskets Schwelm geht Schlag auf Schlag! Nach dem Auswärtserfolg in Giessen, müssen die Schwelmer die nächste Hürde auf fremdem Terrain nehmen. Begleitet von ca. 30 Baskets-Fans macht sich der Kader bereits am Samstag auf den Weg und will sich so etwas erholter auf den kommenden Gegner einstellen. Schließlich ist Dresden knapp 540km von den heimischen Gefilden entfernt und der wartende Kontrahent, die Dresden Titans, ein direkter Konkurrent um die Playoffplätze. Der ProA-Absteiger aus der sächsischen Landeshauptstadt konnte im Hinspiel die Punkte mitnehmen und hinterließ vor allem in der 1.Hälfte eine ganz besondere Duftmarke. Mit einer unfassbar hohen Trefferquote von jenseits der Dreierlinie setzten sie die EN Baskets unter Druck und schienen früh als der sichere Sieger festzustehen. Doch die Schwelmer zeigten sich in der 2.Halbzeit kämpferisch und hatten sogar zweimal die Möglichkeit in Führung zu gehen. Doch die Titans präsentierten sich am Ende stabil und sicherten sich  ein am Ende dramatisches Spiel im Baskets Dome. Es herrschte nach dem knappen 80:78 Sieg große Erleichterung und Freude bei den EN Baskets, da der sportliche Druck nach der unnötigen Niederlage gegen Frankfurt ein wenig anstieg und das „Durchreichen“ in tiefere Tabellenregionen gestoppt werden konnte. Aktuell finden sich die Blau-Gelben auf dem 4.Platz des Rankings wieder und können mit einem positiven Resultat in Dresden etwas entspannter in eine kurze Weihnachtspause gehen. Wenn Kapitän Reuter und Co. die defensive Leistung der 2.Hälfte aus dem Giessen-Spiel konservieren und am Sonntag wiederholen können, dann ist eine Revanche gegen die Titans durchaus denkbar. Falk Möller, Trainer der EN Baskets gibt seine Einschätzung der Dresdener folgendermaßen kund: „Gegen Dresden haben wir eins unserer schlechtesten Spiele der Hinrunde gemacht und die Mannschaft ist auf Wiedergutmachung aus. Nach dem Sieg am Mittwoch in Gießen wollen wir die positive Energie mitnehmen und wollen vor Allem defensiv an die gute zweite Halbzeit anschließen.“ Chris Hortman, der bereits in Giessen zum Einsatz kommen sollte aber geschont wurde, wird aller Voraussicht nach in Dresden endlich wieder aktiv eingreifen können. David Hicks drehte gegen 46ers Rackelos im letzten Viertel richtig auf und wird ebenfalls noch für die EN Baskets Schwelm auflaufen können. Weiterhin muss Trainer Falk Möller auf Youngster David Ewald und Routinier Dario Fiorentino verzichten. Spätestens im Januar wird aber zumindest Fiorentino wieder an Bord sein können. Spielbeginn ist am Sonntag, den 17.12.2017 um 16:00 Uhr (Margon Arena, Bodenbacher Str. 154, 01277 Dresden).  







logo


Big Sonderheft


Main Partner