EN Baskets – Fehlende taktische Disziplin führt zur Niederlage gegen die BSW Sixers!

Allgemein | Omar Rahim | 13. Februar 2021

EN Baskets Schwelm – BSW Sixers (33:30) 61:65 Die EN Baskets und die BSW Sixers präsentierten in der Schwelm ArENa ein weiteres Low-Scoring-Game. Bereits am Mittwoch endete eine Partie der Blau-Gelben mit einer niedrigen Punkteausbeute. Leider zogen in beiden Spielen die EN Baskets den kürzeren und gaben wichtige Punkte in der Meisterschaft ab. Das Team von Falk Möller begann erneut mit einer etwas veränderten Start-Formation, konnte aber im 1.Viertel nur mühsam zu Korberfolgen kommen. Die Gäste wirkten wesentlich sicherer und erzielten auch einfachere Punkte. Das 16:19 aus Sicht der EN Baskets kam dadurch zustande, da die Hausherren zum Ende des Abschnitts sich etwas fingen und durch ein paar gelungene Defense-Aktion einfachere Offensivsequenzen bekamen. Im 2.Viertel machten die Gastgeber so weiter und konnten auch ein wenig ihre Plays im Angriff stabilisieren und aus ihnen etwas Profit schlagen. Kapitän Khartchenkov traf wichtige Würfe. Ein wenig später gelangen den EN Baskets weitere Treffer, so dass sie sich beim Spielstand von 33:26 ihren höchsten Vorsprung erarbeiteten. Es war bis zur Halbzeitsirene aber noch 4 Minuten zu spielen. Die Gäste aus Sandersdorf ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und hielten an ihrem Stil fest und verkürzten bis zur Pause auf 33:30. Im 3.Abschnitt war auf beiden Seiten Kampf und Krampf vorherrschend. Beide Teams neutralisierten sich fast gänzlich und einfache Würfe entwickelten sich kaum noch. Mit Ach und Krach verteidigten die EN Baskets ein kleines knappes Polster und wollten im letzten Viertel den Sack zu machen. Dieses gelang ihnen aber nicht. Zwar blieb die Partie bis zum Ende einigermaßen spannend, aber die zwingenden und klareren Aktionen zeigten vorwiegend die BSW Sixers. In der letzten Minute gelang den Gästen ein kleiner entscheidender Lauf, den die Hausherren nicht mehr produktiv beantworten konnten. Mit etwas mehr Ruhe und spielerischer Disziplin wäre ein Sieg der Blau-Gelben auch an diesem Abend möglich gewesen. Wie so oft in dieser Saison hatten die EN Baskets in einer Partie die Gelegenheit zu gewinnen, packten aber dann nicht zu. Mit der aktuellen Leistung gelingt es ihnen die starken Mannschaften der ProB offensiv etwas zu bremsen. Allerdings fehlt dann im Angriff häufig die nötige Cleverness und spielerische Disziplin. In den verbliebenen Pflichtaufgaben muss die Truppe um die Kapitäne Khartchenkov/Fiorentino wieder zu ihrer Form finden, sonst wird es in 2020/2021 nichts mehr mit Playoffs. EN Baskets Schwelm: Alexis 7, Schult dnp, Ewald 3, Hollersbacher 9 (5 Rebounds), Meyer-Tonndorf 4, Zahariev 8 (5 Rebounds, 5 Assists), Khatchenkov 18, Fiorentino 3, Nürenberg dnp, Scott 2, Mayr 7 (Fotoquelle: Sebastian Sendlak)    







logo

Wilson Banner

Big Sonderheft


Main Partner