Bakterielle Infektion zwingt Hollersbacher zu längerer Pause!

Allgemein | Omar Rahim | 30. März 2021

Bei den EN Baskets sind Droste und Mayr aufgrund von Verletzungen aktuell nicht einsatzfähig und werden in dieser Saison nicht wieder auflaufen können. Nun erreichte die Blau-Gelben die nächste Hiobs-Botschaft. Marco Hollersbacher klagte vor 14 Tagen über Übelkeit und Verdauungsproblemen. Die erste Vermutung war ein Magen-Darm-Virus. Dennoch blieb nach der ersten akuten Behandlung sein Zustand unverändert. Hollersbacher gehörte zum Kader, der am 13.03.2021 gegen Itzehoe antrat und anschließend in Quarantäne musste. Sämtliche seiner SARS COV 2-Tests blieben negativ. Corona hatte der junge Hagener genauso wie alle anderen Baskets-Spieler nicht! Weitere Untersuchungen ergaben, dass er sich eine bakterielle Infektion eingefangen hat, die mit Antibiotika behandelt werden muss und Marco Hollersbacher erst einmal außer Gefecht setzt. Baskets-Geschäftsführer Rahim sagt dazu: „Bevor Gerüchte entstehen und er am Donnerstag beim ersten Playoff-Spiel nicht einmal in der Halle stehen kann – Nein - Marco hat sich nicht mit SARS-COV 2 infiziert! Er hat sich Bakterien eingefangen, die ihm mächtig zusetzen. Wir hoffen, dass er schnell gesund wird. Denn das hier ist keine Kleinigkeit und wir hoffen, dass er keine dauerhaften Folgeschäden davonträgt.“ Hollersbacher kehrte nach langer Verletzungspause im Dezember 2020 aufs Parkett zurück und gehörte seitdem zur Rotation der Blau-Gelben. In der letzten siegreichen Partie gegen die Itzehoe Eagles avancierte er zu den auffälligsten Spielern seiner Mannschaft.

Wir wünschen Marco Hollersbacher Gute Besserung!







logo

Wilson Banner

Big Sonderheft


Main Partner