EN Baskets haben in der Overtime knapp das Nachsehen!

EN Baskets Schwelm – Bayer Giants Leverkusen (50:52) 89:89, 93:101 n.V.

Während des Heimatfestzuges in Schwelm mussten die EN Baskets Schwelm ihr Testspiel gegen die Bayer Giants Leverkusen austragen. Trotz des etwas unglücklichen Termins (Sorry liebe Fans!), kamen einige Baskets-Anhänger in die Halle, um ihr Team bei der ersten Aufgabe auf heimischem Parkett zu beobachten.

Die Bayer Giants Leverkusen mussten auf ihren Amerikaner Hornsby verzichten. Die EN Baskets traten ebenfalls nicht in voller Kaderstärke an. Elias Desport litt an einem grippalen Infekt und musste geschont werden. Die „Berliner Jungs“ Marley Jean-Louis und Paul Giese waren von der Mega-Marke NIKE zu einem Event in der Bundeshauptstadt eingeladen und hatten die Gelegenheit gegen keinen anderen als Lebron James zu spielen. Die EN Baskets gaben ihnen die Freigabe und ließen die Guards für diesen „Once-In-A-Lifetime-Moment“ nach Berlin reisen – na klar!

Der Rekordmeister hatte den besseren Start und ging schnell durch den Neuzugang Marian Schick mit 8:0 nach vorne. Die Schwelmer hielten ihre Konzentration aufrecht und konterten schnell. Nach wenigen Minuten entwickelte sich eine sehr ausgeglichene und intensive Partie unter zwei ProB-Ligisten. Trotz aller defensiver Bemühungen auf beiden Seiten, dominierte an diesem Nachmittag die Offensive. Nach 10 Minuten waren die Gäste mit 30:26 vorne. Die EN Baskets hatten bis zu diesem Zeitpunkt Geske und Durham als ihre Scorer ausgemacht. Durham versenkte vier Dreier im 1.Viertel und hielt mit seinem designierten Point-Guard seine Mannschaft auf Schlagdisztanz. Mit einem kleinen Vorsprung von 4 Zählern für die Bayer Giants ging es in die erste kleine Pause.

Im 2.Viertel blieb die Intensität des Spiels weiter hoch.  Beide Teams schenkten sich wahrhaftig nichts und das Momentum hatte ab Mitte des Abschnitts die Heimmannschaft auf ihrer Seite und konnte in Führung gehen. Mit viel Energie und tollem Zusammenspiel schritten die EN Baskets Schwelm mit 52:50 in die Halbzeitunterbrechung.

Mit einer Menge Schwung und Elan kamen die Schwelmer aus den Kabinen und waren über 13 Minuten wesentlich besser als die Bayer Giants. Dann allerdings kam ein Bruch in das Wirken der EN Baskets. Beim Spielstand von 83:69 sah es ganz danach aus, dass die Hausherren die Partie sicher ins Ziel brachten. Doch die Giants konnten drei erfolgreiche Angriffe in Folge fahren und erhielten erneut Rückenwind. Mit einem starken Run holten sie die Schwelmer ein, die kurz vor dem Ertönen der finalen Sirene noch zwei Abschlüsse zum Sieg erhielten. Beide Würfe fanden ihr Ziel nicht – Overtime!

Die Bayer Giants Leverkusen nahmen ihren Schwung mit in die Verlängerung und gewannen dort mit 12:4. Die EN Baskets Schwelm hingegen haben nun die Gelegenheit die Fehler, die im Abschlussviertel passiert sind, zu analysieren und zukünftig aus ihrem Spiel zu verbannen. Aber die Köpfe müssen sie nach dem ersten Aufeinandertreffen mit einem Gegner auf Augenhöhe nicht in den Sand stecken. Das Schwelmer Team hat Potenzial, macht einfach Spaß und die Preseason dauert noch ein wenig an!

EN Baskets Schwelm: Kazembola dnp, Geske 23, Ewald 8, Günther 8, Meyer-Tonndorf 6, Krume 1, Durham 23, Fiorentino 9, Reuter 15

 

 

EN Baskets sind Turniersieger in Hagen!

Beim zweitägigen Turnier der BG Hagen im Modus „Final-Four“ konnten die EN Baskets Schwelm den Siegerpokal mit nach Hause nehmen und sich Turniersieger schimpfen. An beiden Tagen fehlten Point-Guard Niklas Geske (Magen-Darm-Virus) und Powerforward Elias Desport (Sommergrippe). Den Aufbaupart musste für Geske der junge David Ewald übernehmen und hatte im ersten Spiel gegen SV Haspe 70 einige Schwierigkeiten, steigerte sich aber im Finale enorm und gehörte zu den stärksten Akteuren seines Teams.

EN Baskets Schwelm – SV Haspe 70  87:81

Die Blau-Gelben zeigten ein unheimlich rundes und schnelles 1.Viertel gegen den 1.Regionalligisten und sorgten bereits nach 10 Minuten für Klarheit – leider nicht!

Ab dem 2.Abschnitt ging die Leistung der Schwelmer mehr und mehr in den Keller. Einfache Einstiege in die Plays waren durch große Timing-Probleme und schlechtem Entscheidungsverhalten geprägt, was nach einer gewissen Zeit auch einen Effekt auf die Verteidigungsleistung hatte. Die Hasper hatten Blut geleckt und kamen im 3.Viertel dann gefährlich heran, konnten aber nie die Führung übernehmen. Die Partie pendelte sich bei einem Punktepolster der EN Baskets von 6-10 Punkten ein und wurde auch zunehmend unansehnlich. Den Kampfgeist verloren die Spieler vom Coaching-Team Möller/Singh nicht und verteidigten ihre Führung bis zum Schluss. Der Finaleinzug war perfekt!

EN Baskets Schwelm: Kazembola dnp, Giese 2, Ewald 7, Günther dnp, Meyer-Tonndorf 8, Krume 14, Jean-Louis 10, Durham 16, Fiorentino 11, Reuter 17

BG Hagen – EN Baskets Schwelm (28:30) 58:79

Im Endspiel warteten die Hausherren der BG Hagen auf den ProB-Ligisten. Die BG hatte am Vortag ihren Ligakonkurrenten Grevenbroich mit 106:84 in die Schranken gewiesen und wollte unbedingt das eigene Turnier für sich entscheiden.

Doch die EN Baskets ließen sich zu keinem Zeitpunkt aus der Ruhe bringen und zeigten eine sehr konzentrierte Leistung. Guard David Ewald gestaltete den Angriff der Baskets und sprühte eine enorme Sicherheit aus. Die Schwelmer wussten den Ball zu „teilen“ und suchten permanent den freien Mann. Das Spielgerät wurde auf Seiten der EN Baskets sehr gut und schnell bewegt und die Systeme sehr ordentlich durchgespielt. Nur fielen die Würfe in der 1.Hälfte nicht, so dass die Zuschauer in den ersten 20 Minuten ein Low-Scoring-Game sahen, in dem die Gäste defensiv aber stabil agierten. Mit einer kleinen Führung gingen die EN Baskets in die Halbzeitpause und kamen mit einer konzentrierten Leistung aus der Kabine.

Der US-Amerikaner Erik Durham legte allein einen 12:0-Lauf hin und verhalf seinen Blau-Gelben zur ersten zweistelligen Führung der Partie. Danach agierten die EN Baskets clever im Angriff und sicher in der Verteidigungsarbeit. Die Rebounds fischte meistens Routinier Dario Fiorentino aus der Luft und zeigte zudem eine gute Performance unter dem gegnerischen Korb. Der Vorsprung der Schwelmer wuchs Punkt um Punkt, so dass die BG trotz großer Anstrengungen nicht mehr heran kam.

EN Baskets Schwelm: Kazembola, Ewald 10, Meyer-Tonndorf 1, Krume 7, Giese 1, Durham 25, Günther 2, Fiorentino 13, Reuter 13, Jean-Louis 7

Das nächste Preseason-Game der EN Baskets Schwelm findet bereits am kommenden Sonntag, den 02.09.2018 um 15:00 Uhr in der heimischen Schwelm-ArENa statt.

Turnierwochenende der EN Baskets Schwelm bei der BG Hagen!

Alljährlich richtet 1.Regionalligist BG Hagen ein Turnier aus, bei dem meistens andere Regionalliga-Vertreter und ProB-Teams um den Siegerpokal kämpfen. Am kommenden Wochenende ist es erneut soweit und das Team der EN Baskets Schwelm ist wieder dabei. Endlich können sich die Fans der Blau-Gelben auf den ersten Auftritt ihrer Jungs „fast um die Ecke“ freuen und werden hoffentlich zahlreich hinfahren.

Das erste Preseason-Game der Baskets war durchaus vielversprechend. In der vergangenen Woche setzten sich die Spieler um Kapitän Thomas Reuter gegen den ProB-Ligisten Dragons Rhöndorf durch. Neuzugang und Ex-easyCredit-Akteur Niklas Geske avancierte zum Topscorer und hat erneut die wichtige Aufgabe, die Partie zu kontrollieren und seine Mitstreiter in Szene zu setzen. Das Kollektiv funktionierte gegen die Drachen gut, war aber noch nicht richtig aufeinander abgestimmt.

Ob das am kommenden Wochenende besser klappt, werden die Zuschauer in der Krollmann Arena (Ischelandhalle) beäugen können. Zumindest werden die Schwelmer die Spielstätte nicht vergessen haben. In der Saison 16/17 traten dort die BG Hagen und die EN Baskets Schwelm vor ca. 2300 Zuschauern an. Falk Möllers Team konnte sich damals durchsetzen und legte einen wichtigen Grundstein für den späteren Aufstieg.

Im Final-Four-Modus empfangen die EN Baskets am Samstag, den 25.08. um 16:00 Uhr den SV Haspe 70 aus der 1.Regionalliga. Der Sieger der Partie muss dann am Sonntag gegen den Gewinner der Begegnung BG Hagen gegen die Elephants Grevenbroich antreten. Die beiden Verlierer bestreiten dann das kleine Finale.

Trainer Falk Möller kann beim Turnier endlich mit vollem Kader antreten. Powerforward Elisas Desport stieß am Donnerstag zur Mannschaft und konnte seine Mitspieler und das Umfeld bereits ein wenig  kennenlernen.

Spielplan des Turniers:

25.08.2018

16:00 Uhr

EN Baskets Schwelm – SV Haspe 70

18:00 Uhr

BG Hagen – Elephants Grevenbroich

 

26.08.2018

12:00 Uhr

Spiel um Platz 3

14:00 Uhr

Finale

 

17:00 Uhr

Gastspiel

Phoenix Hagen (ProA) – Giessen 46ers Rackelos

 

 

EN Baskets siegen deutlich im ersten Testspiel!

Dragons Rhöndorf – EN Baskets Schwelm (34:37) 63:96

In der ersten Vorbereitungspartie präsentierten sich die EN Baskets Schwelm im gesamten Spielverlauf als Einheit. Die anfänglichen Bemühungen waren noch sehr von fehlenden Automatismen und Flüchtigkeitsfehlern in der Offensive geprägt, wurden aber vom neuen Konstrukt durch eine gute Defensivarbeit kompensiert. Gerade im Abschluss fehlte in den ersten beiden Vierteln noch das nötige Zielwasser. Der freie Mann wurde häufig gefunden, konnte aber den Wurf dann nicht setzen. Man merkte nicht nur den Baskets, sondern auch den Rhöndorfern an, dass sie sich noch in einer frühen Phase der Vorbereitung befinden, in der die Grundlagenausdauer noch erarbeitet wird und die Beine schnell schwer werden.

Geske, Jean-Louis, Ewald und Giese machten enormen Druck auf den Dragons-Backcourt und sorgten für einige Steals , die zu Fastbreaks und erfolgreichen Abschlüssen führten. Während die Dragons in der 1.Hälfte noch viel Druck ausüben konnten, klappte das ab dem 3.Viertel nicht mehr so gut.

Die EN Baskets hielten ihren Energiepegel hoch und zogen Punkt um Punkt davon. Niklas Geske und David Ewald hielten die Zügel im Aufbau fest in ihren Händen und sorgten für Tempo auf dem Feld. Neben vielen Punkten aus dem Schnellangriff heraus, konnten Krume, Jean-Louis und Routinier Fiorentino ihre Stärken von der Dreierlinie unter Beweis stellen.

Ein wenig Probleme wiesen die Baskets in der Umsetzung der einzelnen Systeme auf, werden aber die nächsten Testspiele bis zum Ende der Preseason dafür nutzen können, da den Feinschliff noch rein zu bringen.

Für die EN Baskets war es ein guter Start gegen einen Gegner, der sich im Vergleich zur abgelaufenen Saison deutlich verändert hat und sich ebenfalls noch finden muss.

Punkte: Geske 24, Fiorentino 17, Meyer-Tonndorf 5, Durham 11, Jean-Louis 12, Giese 13, Ewald, Reuter 7, Krume 7

EN Baskets Schwelm testen in Neustadt gegen die Dragons Rhöndorf!

Die spielfreie Zeit ist bald endlich vorbei. Das denken sich auch die EN Baskets Schwelm und  freuen sich nach anstrengenden Trainingseinheiten auf das erste Spiel. Auch wenn es nur ein Test ist, sind alle Beteiligten wie die Coaches Möller und Singh sowie die Akteure um Kapitän Reuter heiß darauf, sich endlich mit einem Gegner zu messen.

Unter der Woche reiste Paul Giese aus Berlin an und bereitet sich zusammen mit seinen neuen Teamkollegen auf die kommende Spielzeit 18-19 vor. Viele gewünschte Automatismen im Angriff und Verteidigung werden noch nicht ganz wie gewünscht klappen. Das ist in dieser frühen Phase der Vorbereitung auch nicht das wichtigste Kriterium. Die Priorität liegt darin, einen kleinen Einblick zu haben, wie die Spieler miteinander wirken, umgehen und ob der angedachte zukünftige Spielstil auch zum Kader passt. „Wir sind noch in der Findungsphase. Da darf man die Leistung des Teams am Sonntag ob diese positiv oder negativ ausfällt, nicht überbewerten. Dennoch möchte ich Inhalte der beiden ersten Trainingswochen auch auf dem Platz erkennen können.“ sagt Head-Coach Möller.

Verzichten muss er allerdings auf seinen Neuzugang Elias Desport. Wie abgesprochen, wird der schwedische Powerforward erst in der nächsten Woche erwartet und beim Turnier der BG Hagen (25.08./26.08.) mitmachen können. Gespannt schauen die Coaches am Wochenende wie auch ihre Neuzugänge beim Testspiel gegen die Dragons Rhöndorf sich präsentieren können. Für beide ProB-Ligisten ist es ein Auswärtsspiel. Ein Partner der Dragons Rhöndorf ist Veranstalter der Partie, so dass nicht im „Dragons Dome“ Menzenberghalle, sondern in Neustadt gespielt wird.

Testspiel:

Dragons Rhöndorf – EN Baskets Schwelm

Wann: Sonntag, den 19.08.2018 um 17:00 Uhr

Wo:       Wiedparkhalle, Raiffeisenstr. 9, 53577 Neustadt

Der Einlass beginnt um 15:30 Uhr.

 

 

Testspielauftakt gegen Rhöndorf!

Seit dem 06.08. läuft die Vorbereitungsphase der EN Baskets Schwelm. Intensives Grundlagentraining und Halleneinheiten finden in hohem Umfang statt und sollen immer mehr dafür sorgen, dass sich das Team 18/19 spätestens am 23.09.2018 beim SC Rist Wedel als intakte Einheit präsentiert.

Das erste Testspiel bestreiten die Baskets bereits am kommenden Sonntag gegen die Dragons Rhöndorf. Im letzten Jahr duellierten sich die beiden Kontrahenten in der regulären Saison. Da war die Rollenverteilung recht schnell geklärt. Die Schwelmer waren in beiden Aufeinandertreffen chancenlos und nahmen deutliche Niederlagen hin. Mit dem überragenden Kameron Taylor hatten die Dragons den besten Akteur der Liga in ihren Reihen, der nach dem Ausscheiden der Rhöndorfer in den Playoffs in die easyCredit-BBL wechselte und dort tolle Spiele für Würzburg bestritt. Mittlerweile haben beide Mannschaften ein völlig neues Gesicht und treffen sich in Neustadt zum ersten Leistungsvergleich. Die EN Baskets Schwelm treten in der anstehenden Spielzeit in der Nord-Gruppe an, die Dragons Rhöndorf in der Süd-Gruppe. Viel Aussagekraft wird die Partie womöglich nicht haben, dient aber beiden Coaches sich einen ersten Eindruck vom Leistungsstand ihrer Spieler zu verschaffen.

Testspiel:

Dragons Rhöndorf – EN Baskets Schwelm

Wann: Sonntag, den 19.08.2018 um 17:00 Uhr

Wo: Wiedparkhalle, Raiffeisenstr. 9, 53577 Neustadt

Der Einlass beginnt um 15:30 Uhr.

Jung und mit Perspektive – Paul Giese wechselt von Königs Wusterhausen zu den EN Baskets!

Die EN Baskets Schwelm können eine weitere Verpflichtung melden und haben mit dem 20-jährigen Paul Giese einen zusätzlichen Akteur für die kommende Spielzeit gefunden. Giese, der seine basketballerische Ausbildung bei DBV Charlottenburg genoss, wechselt von den Red Dragons Königs Wusterhausen (1.Regionalliga Nord) zu den Blau-Gelben und kann aufgrund seines jungen Alters auch bei der 1.Herren der RE Baskets Schwelm mitwirken. Sein Haupteinsatzgebiet wird aber die ProB sein, an die er sich schnell gewöhnen wird und Akzente setzen kann.

Paul Giese ist angehender Immobilien-Kaufmann und wird in der Region seine Ausbildung weiterführen. Der ehemalige Berliner Auswahl-Spieler präsentierte sich bereits Anfang Mai in Schwelm und konnte die Coaches Möller/Singh schnell überzeugen. Mit seiner athletischen und besonnenen Spielweise deutete Giese sein ganzes Entwicklungspotenzial an und wird auf beiden Aufbau-Positionen – primär auf dem Shooting-Guard-Spot- eingesetzt werden können. Aber auch die defensiven Qualitäten des 1,84m großen des Guards sind nicht zu unterschätzen. Mit der Verpflichtung Gieses ist ein weiterer Local Player in den Kader der EN Baskets gerückt und bietet Head-Coach Falk Möller weitere Optionen für den Spielstil seines Teams in der kommenden Saison.

„ Mit Paul bekommen wir einen jungen, aber sehr talentierten und athletischen Spieler, der ebenfalls die hervorragende Berliner Jugend durchlaufen hat. Er wird sich in der Saison schnell weiter entwickeln und passt auch charakterlich gut ins Team.“ so Möller

EN Baskets Schwelm – Tryout-Phase beginnt am kommenden Montag!

Die lockere Open-Gym-Zeit ist in Schwelm beendet! Zahlreiche interessierte Basketballer aus der Umgebung fanden sich regelmäßig im Baskets Dome ein und trainierten mit den Coaches Möller, Singh, Schäfer und Ahmann.

Ab der kommenden Woche werden gezielt Spieler eingeladen, die Trainer Falk Möller für die kommende ProB-Saison sichten möchte. Aber auch weitere ambitionierte Basketballer können sich anmelden, um ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis zu stellen.

Parallel dazu warten die EN Baskets Schwelm sehnsüchtig auf Nachrichten aus der Liga-Zentrale, was die Lizenzerteilung für die 2.Bundesliga ProB angeht.

Außerdem ist noch nicht geklärt, in welcher ProB-Gruppe die EN Baskets in der kommenden Meisterschaftsrunde auflaufen werden. Durch den Rückzug der Rheinstars Köln aus der ProA, sieht es eher danach aus, dass die Blau-Gelben sich oberhalb des Liga-Äquators aufhalten werden. Abschließende Informationen wird es in den kommenden Wochen geben.

Tryout-Termine bei den EN Baskets Schwelm:

Montag                        14.05.2018        18:30 Uhr

Donnerstag                  17.05.2018        20:30 Uhr

Alle Einheiten finden statt: Baskets Dome, Milsperstr. 35, 58332 Schwelm

Anmeldungen werden entgegen genommen unter:

info@en-baskets.de sowie telefonisch unter: 0177 3373255

 

Weitere Termine werden später veröffentlicht!!!

 

 

OPEN-GYM bei den EN Baskets/RE Baskets Schwelm!

Die Open-Gym-Zeit geht wieder los! Die EN Baskets Schwelm und RE Baskets Schwelm öffnen die Pforten und bieten für die kommende Woche zwei Termine im Baskets Dome an.

Alle Spieler, ob reine Zocker, Regionalliga-Spieler oder Profis sind herzlich willkommen und können mitmachen.

Eine Anmeldung für die Teilnahme ist nicht notwendig.

Kommt einfach am Montag, den 16.04.2018 um 18:30 Uhr oder am Donnerstag, den 19.04.2018 um 20:30 Uhr im Baskets Dome (Milsper Str. 35, 58332 Schwelm) vorbei und macht mit!

 

KIDS HEALTH DAY 2018 – Ein MEGA-Event in Schwelm!

Im Januar 2017 wurde der erste KIDS HEALTH DAY organisiert. Dabei bekamen Kinder und Jugendliche auf spielerische Weise einen Einblick in Sport, Ernährung und Gesundheitsberufe und was da alles dazu gehört.

Der zweite KIDS HEALTH DAY fand am heutigen Samstagmorgen im Baskets Dome statt und ging einmal richtig durch die „Decke“!

Das Projekt, gefördert durch die EN Krone/Kategorie Sport im Jahr 2017 der AVU erfuhr eine erheblich große Aufmerksamkeit und wurde seitens der Teilnehmer durchweg positiv angenommen. Das Wetter spielte mit und lockte vermutlich noch wesentlich mehr interessierte Kinder und Eltern an, als vorher erwartet. In den letzten Wochen wurde seitens der RE Baskets Schwelm, vor allem durch Stefan Schäfer, die Werbetrommel gerührt und es zeichnete sich ab, dass das zweite Event rund um Kinder, Gesundheit und Sport noch größer werden würde als beim ersten Mal. Über 600 Kinder, sowie deren Eltern und insgesamt 1400 Teilnehmer fanden an diesem sonnigen Samstag den Weg in den Baskets Dome.

An insgesamt 19 Stationen konnten sich alle Interessenten, egal ob klein oder groß, zu tollen Themen aktiv beschäftigen und einen spielerischen Einblick in die einzelnen Disziplinen zum Erhalt und Förderung der Gesundheit erfahren. Während die Kinder sich vermehrt mit außergewöhnlich hohem Interesse den Stationen widmeten, wo wirklich „Action“ vorherrschte, konnten die Eltern sich mit den Ansprechpartnern der einzelnen Stationen auch einmal in Ruhe hinsetzen und Fragen stellen, die fachkundig beantwortet wurden. Das breite Sport- und Bewegungsspektrum wurde von verschiedenen Partnern aus der Gesundheitsbranche hervorragend ergänzt.

Ein großes Dankeschön geht an: Praxis für Physiotherapie Lars Schumacher in Ennepetal, Fitnessstudio Schwelm, Fritz Eckhardt K.G. aus Schwelm, Praxis für Logopädie Klangform aus Gevelsberg, die orthopädische Klinik Volmarstein aus Wetter, das Deutsche Rote Kreuz Ortsverband Schwelm, Cremerevents aus Bochum, Metz-Vital-Zentrum aus Ennepetal, FSV Gevelsberg, HSG Gevelsberg-Silschede, Sign Twisting aus Schwelm, Evangelische Stiftung Loher Nocken aus Ennepetal, Claudia Diefenbach und Bewegt.Lernen, der Zahnarzt Gemeinschaftspraxis Dr. Pfeiffer / Pelz / Bischlipp aus Gevelsberg, Praxis für Kieferorthopädie Dr. med. dent. Saduman O. Köklü aus Schwelm, den Raccoons Ennepetal, ani-motion aus Hagen und EN Baskets-Maskottchen Airwin.

SPECIAL THANKS TO: Den Fleißigen Eltern der Spielerinnen und Spielern der RE Baskets Schwelm und allen weiteren Helfern, die zur Realisierung des Events beigetragen haben.

 

 

logo


Big Sonderheft


Main Partner