Von den WWU Baskets kommt Marley Jean-Louis!

Von den WWU Baskets kommt Marley Jean-Louis!

Vor der Saison 15/16 nahm Marley Jean-Louis Kontakt zu den EN Baskets Schwelm auf und wollte seine basketballerische Laufbahn außerhalb seiner Heimatstadt Berlin fortsetzen. Der damalige Baskets-Coach  verzichtete auf den Guard, der fast das gesamte ALBA-Nachwuchsprogramm mitmachte. Marley spielte sowohl in der JBBL, als auch unter Patrick Femerling in der NBBL bei den Hauptstädtern. Als es in Schwelm nicht klappte, wechselte er zu den WWU Baskets Münster, wo er sofort einschlug und zu einer treibenden Kraft des Teams etablierte. Zu seinen Stärken zählen sein Distanzwurf und seine unheimlich engagierte Verteidigungsarbeit. Gereift zu einem angesehenen Regionalliga-Spieler, möchte Jean-Louis endlich in der ProB Fuß fassen. Dass er auf diesem Level spielen kann, wird von niemandem bezweifelt. In den Trainingseinheiten der vergangenen Wochen, konnte Marley den Head Coach des Schwelmer Teams mit tollen Leistungen überzeugen. Entsprechend freuen sich die EN Baskets Schwelm ihre Guard-Garde mit Perl, Hortman, Ewald und Jean-Louis weitestgehend komplettiert zu haben. Trainer Falk Möller setzt offensichtlich sehr auf Vielseitigkeit und Kontrolle in seinem Spiel und hat für sich die richtige Mischung im Personal gefunden. Alle Akteure auf den „kleinen Position“, die bei den EN Baskets für die Saison 17/18 zugesagt haben, werden zudem als exzellente Verteidiger angesehen. Marley Jean-Louis erzielte in der abgelaufenen Spielzeit 10,2 Punkte pro Partie und traf dabei 45% seiner Würfe von außerhalb der Dreierlinie – ein hervorragender Wert! Der 23-jährige Berliner wird ab August dann dauerhaft in Schwelm bleiben und sich zudem, wie er es bereits in Münster getan hat, in der Nachwuchsarbeit bei den RE Baskets Schwelm einbringen.

„Marley hat für sich entschieden, noch einmal höherklassig spielen zu wollen, was ich ihm durchaus zutraue. Er hat in Berlin eine gute Grundausbildung erfahren und in den Spielen gegen uns in der vergangenen Saison gezeigt, dass er gerade durch seine Physis sowohl im Angriff, aber vor allem in der Verteidigung eine Verstärkung für uns sein kann.“ So Trainer Falk Möller.

Abschied von Harry Boyce!

Mit der letzten Guard-Verpflichtung der EN Baskets, ist auch nun geklärt, dass Point-Guard Harry Boyce nicht mehr im Kader der Schwelmer Mannschaft stehen wird. Der sympathische Amerikaner stieß in einer sportlich schwierigen Phase zum Team. Nach einigen Ups and Downs entwickelte sich Boyce im Laufe der Saison zum perfekten Regisseur für das Baskets-Ensemble. Gerade in den Partien gegen die Top-Mannschaften der 1.Regionalliga-West zeigte er seine Allrounder-Qualitäten. Die EN Baskets Schwelm bedanken sich bei Harry Boyce für sein Engagement, seine stets positive Einstellung und für seinen Beitrag zum Erfolg der EN Baskets Schwelm in der Saison 16/17 und wünschen Harry ALLES BESTE für die Zukunft.

 

 

 

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.