Revanche geglückt – EN Baskets Schwelm übernehmen alleinige Tabellenführung!

Revanche geglückt – EN Baskets Schwelm übernehmen alleinige Tabellenführung!

BBG Herford – EN Baskets Schwelm (34:47) 68:84

 Es war zunächst das erwartet schwere Spiel bei der BBG Herford, welches das Team von Falk Möller am Samstagabend bestreiten musste. Nach 90minütiger Anreise und dem Aufwärmprogramm, legten die EN Baskets erst einmal einen Fehlstart hin. Die Ostwestfalen kamen nach ihrer überraschenden Niederlage der vergangenen Woche in Bielefeld mit viel Wut im Bauch aus der Kabine und führten gegen die Schwelmer schnell mit 5:0 und 10:1. Die EN Baskets hatten in den ersten Minuten große Schwierigkeiten, die Distanzschützen der BBG in den Griff zu bekommen, die mit einer sehr hohen Trefferquote los legten.

Nach 4 gespielten Minuten und angeführt von Routinier Schröter, der eine Wahnsinns-Trefferquote hatte, fanden die Baskets endlich Zugriff zur Partie und robbten sich mühsam Punkt um Punkt an die BBG heran. Zwar reichte es im 1.Abschnitt noch nicht zur Führung, sollte sich aber wenige Zeit später ändern.

Ab der 11. Minute war das Momentum deutlich auf der Seite der EN Baskets. Die Angriffe wurden auf Schwelmer Seite wesentlich präziser durch gelaufen und brachten nun auch Zählbares. In der Defense kontrollierte die blau-gelbe „Große Garde“ den starken  BBG-Powerforward de la Puente. Perl und Hulsen kümmerten sich hingegen um Herfords Amerikaner Micheaux. Nach einem Zwischenspurt der EN Baskets und einem zweistelligen Vorsprung von 47:34 für die Gäste, traten die Mannschaften dann den Gang in die Kabinen zur Halbzeit-Unterredung an. Kurz vor der Unterbrechung schlug der US-Guard Herfords mit dem Fuß um und schied verletzt aus.

Einen weiteren Fehlstart, wie zu Beginn der Partie, wollten die Schwelmer nach der Pause unbedingt vermeiden und stellten sich nun spielerisch, wie mental besser auf das Geschehen ein. Die 2.Hälfte begann und die EN Baskets waren sofort präsent. Harry Boyce zeigte seine Allrounder-Qualitäten und setzte seine Mitstreiter immer wieder geschickt ein. Aber zum Ende des 3.Viertels kam erneut ein kleiner sportlicher Einbruch der Baskets, den die Ostwestfalen zu einer etwas deutlicheren Ergebniskorrektur nutzten.

Doch im Unterschied zur Vorwoche, als die Schwelmer gegen die Accent Baskets Salzkotten ein großes Punktepolster nicht verwalten konnten, fingen sie sich gegen den heutigen Kontrahenten wesentlich früher und bauten im letzten Viertel ihre Führung auf über 20 Punkte aus. Die Partie war spätestens beim Ergebnis von 60:81 aus Sicht der Herforder und einer Restspielzeit von 3:14min. entschieden. Die EN Baskets Schwelm konnten sich erfolgreich gegen die BBG revanchieren und sind nach der Niederlage der BG Hagen am Freitagabend gegen die SG ART Giants Düsseldorf, alleiniger Tabellenführer.

Baskets-Coach Falk Möller resümierte nach der Schlusssirene folgendermaßen: „Wir freuen uns erst einmal über den Sieg in Herford. Wir können uns sicherlich kurz über die Tabellenführung freuen, aber dann ist auch gut. Das ist in unserer Liga eine Momentaufnahme und es liegen eine Menge Spieltage noch vor uns. Montag geht es wieder ins Training und dann kümmert uns nur noch der kommende Gegner.“

Bereits am 28.01.2017 findet das nächste Highlight-Spiel der EN Baskets Schwelm statt. Gegner ist dann die BG Dorsten, ebenfalls ein Baskets-Bezwinger aus der Hinrunde. Sprungball im Schwelmer Baskets Dome ist um 19:30 Uhr.

EN Baskets Schwelm: Boyce 12 (7 Rebounds, 7 Assists), Mikutis 17 (6 Rebounds), Perl 12, Krieger, Meyer-Tonndorf dnp, Hulsen 5, Schröter 17, Erdhütter 2, Pinchuk 6, Tota 4, Speier 9

 

 

Keine Kommentare

Kommentar-Funktion deaktiviert.