Physiotherapie Schumacher weiterhin Partner der EN Baskets!

Physiotherapie Schumacher weiterhin Partner der EN Baskets!

Der Herr an der Massage- und Therapiebank ist bei den EN Baskets seit 3 Jahren Physiotherapeut Sebastian Gri. Hauptberuflich arbeitet der 25-jährige in der Physiotherapeutischen Praxis von Lars Schumacher am Büttenberg. Zeit findet Gri auch immer für die Spieler. Nicht nur am Wochenende, sondern auch zwischendurch schafft er sich Freiräume, um die Schützlinge von Falk Möller zu behandeln. In der laufenden Saison hat er grundsätzlich alle Hände voll zu tun und muss punktgenau dafür sorgen, dass die Spieler für die jeweils anstehende Aufgabe wieder fit sind. In Absprache mit den Teamärzten der EN Baskets wird über die Therapieform entschieden und dann geht es schon los. Denn die Zeit drängt immer! Aber Sebastian hat bisher alles gemeistert und sowohl die Langzeitpatienten, als auch die akuten Fälle wieder spielfähig bekommen.

Ist die Therapieform aufwändiger, geht es sofort zur Praxis „Physiotherapie Schumacher“, wo er in aller Ruhe und mit Präzision in seinem „Wohnzimmer“ arbeiten kann. Ist mal nichts beim Training oder Spiel passiert, werden oft kleinere muskuläre Wehwehchen der Akteure mit Wärme und Massage behandelt. Eine Ruhephase gibt es für den „Physio“ selten! Die geographische Nähe zur Praxis ist entsprechend ein erheblicher Vorteil für die EN Baskets und spart viel Zeit. Dass die Phyiotherapie Schumacher auch in der kommenden Spielzeit an der Seite der Schwelmer Basketballer bleibt, freut alle Beteiligten. Die volle Rückendeckung erhalten Sebastian Gri und die EN Baskets vom Chef der Praxis persönlich. Lars Schumacher, begeisterter Fan und Partner des Schwelmer Teams ist selbst Physiotherapeut und Osteopath und sorgt seit 2 Jahren für optimale Therapiemöglichkeiten für die Korbjäger. „Sowohl persönlich als auch wir als Praxis freuen uns sehr auch in der neuen Saison als Partner mit dabei sein zu können. Wir freuen uns auf viele spannende und erfolgreiche Spiele der Jungs und wünschen dem gesamten Team viel Erfolg!“ sagt der Inhaber der Praxis selbst über die Weiterführung der Kooperation.

„Die Zusammenarbeit mit Physiotherapie Schumacher und Sebastian Gri ist höchst professionell! schwärmt Baskets-Geschäftsführer Michael Kersthold und ergänzt: „Von der Vorbereitung bis hin zum Ende der Saison steht eine Menge Arbeit für Sebastian und die Praxis an. Gerade zum Ende der Runde, besonders in den entscheidenden Partien, steigt die Anzahl der Blessuren. Was da von der physiotherapeutischen Abteilung geleistet wird, damit die Spieler wieder auf dem Feld stehen können, ist enorm!“

Keine Kommentare

Kommentar-Funktion deaktiviert.