Felix Meyer-Tonndorf zukünftig bei den EN Baskets und den RE Baskets aktiv!

Felix Meyer-Tonndorf zukünftig bei den EN Baskets und den RE Baskets aktiv!

Einer der jüngeren Akteure im Baskets-Kader gab am vergangenen Wochenende seine Zusage für die kommende Spielzeit. Felix-Meyer Tonndorf kam vor der Saison 16/17 aus Iserlohn zu den EN Baskets. Bei den Kangaroos kam er nicht richtig zum Zuge und es ging für ihn sportlich nicht voran. Eine Krankheit bremste ihn auch noch zusätzlich aus, so dass sich Felix nach der Saison 15/16 für einen Wechsel entschied, um sich einer neuen Herausforderung zu stellen. Unter Falk Möller, seinem langjährigen Trainer beim TuS Breckerfeld, Phoenix Hagen JBBL und NBBL hoffte er erfolgreich auf den „Reset-Knopf“ drücken zu können.

Er schloss sich den EN Baskets an, fügte sich in den neuen Kader gut ein, trainierte sehr intensiv mit und erarbeitete sich immer wieder Einsatzzeit in der Meisterschaftsrunde. Jede Rolle, die er erhielt, hinterfragte er nicht, sondern stürzte sich einfach ins Geschehen, um das Beste daraus zu machen  und bewies häufig, wie wertvoll er für seine Mannschaft sein konnte. Weniger als 100% Einsatz gab es bei Meyer-Tonndorf nie. Vor allem Sonderaufgaben in der Verteidigung meisterte der 20-jährige Flügelspieler hervorragend.

Beim Aufstiegsspiel gegen die ART GIANTS bissen sich einige seiner Teamkameraden am Düsseldorfer Paulius Kleiza die Zähne aus und fanden kaum ein Mittel, den Litauer einzuschränken. Eine unheimlich engagierte Performance brachte Felix zum Ende der Partie aufs Parkett und neutralisierte seinen Gegner.

Freuen können sich auch die 1.Herren der RE Baskets Schwelm. Denn aufgrund der neuen Regelsituation, die durch den Aufstieg in die ProB ermöglich wird, kann Meyer-Tonndorf aufgrund seines Alters (Jahrgang 96), sowohl für die ProB-Mannschaft, als auch für die RE Baskets in der 2.Regionalliga uneingeschränkt aktiv sein. Seine Bereitschaft bei beiden Teams aufzulaufen, hat Felix schon signalisiert und sagt selbst: „Die Unterstützung unserer Fans war unglaublich und der Zusammenhalt in unserem Team war super. Ich freue mich wieder in der ProB anzugreifen. Auch das Spielen in der 2.Regionalligamannschaft nehme ich sehr ernst. Durch mein Engagement als Trainer im Jungendbereich bin ich ein Teil des Vereins geworden und fühle mich sehr wohl.“

In insgesamt 24 Spielen der Saison 16/17 kam Felix Meyer-Tonndorf zum Einsatz und erhielt ca. 11 Minuten Einsatzzeit. Auch Trainer Falk Möller weiß, was er an dem Flügelspieler mit dem vorbildlichen Teamgeist hat: „Felix hat in der abgelaufenen Saison einen sehr guten Job gemacht, ist durch seine Athletik vor allem in der Verteidigung für jeden Spieler unangenehm. Dazu hat er einen guten Zug zum Korb, den er häufiger nutzen muss. Ich denke, dass es nach einem trainingsintensiven Sommer für ihn weiter nach vorne geht.“

Bereits in der abgelaufenen Saison war Felix Meyer-Tonndorf  auch als Trainer bei den RE Baskets aktiv und betreute dort die U10 in der Regionalliga. In der kommenden Saison wird er bei der U18 und der Landesligamannschaft, gemeinsam mit Oliver Ahmann, an der Seitenlinie stehen.

 

 

 

 

 

 

Keine Kommentare

Kommentar-Funktion deaktiviert.