EN Baskets/VfB Schwelm – Sportkooperation im Sinne der Jungend mal anders!

EN Baskets/VfB Schwelm – Sportkooperation im Sinne der Jungend mal anders!

Kooperationen innerhalb einer Sportart sind nicht außergewöhnlich und kommen gerade im Basketball sehr häufig vor. Meistens basieren diese auf der Grundlage der gemeinsamen Talentförderung und der Ausbildung junger Sportler.

Eine Zusammenarbeit zweier Sportvereine, die auch unterschiedliche Sportarten anbieten, kommt da wesentlich seltener vor. Vor wenigen Wochen haben sich die EN Baskets und der VfB Schwelm treffen können und sprachen über mögliche Synergien von Fußball und Basketball auf lokaler und regionaler Ebene. Schnell wurde deutlich, dass beiden Strukturen die Förderung der Jugend im Sport und auch außerhalb des Sportgeländes sehr am Herzen liegen.

Die EN Baskets begrüßten dabei den Zusammenschluss der beiden Nachwuchs-Abteilungen SPVG Linderhausen/VfB Schwelm zu einer Jugendspielgemeinschaft und hoffen, dass die gemeinsame Förderung der Jugend-Kicker unter den schwierigen infrastrukturellen Bedingungen in der Stadt, Früchte tragen wird. Auch wurden die Themen „Demographischer Wandel“ und      „Fachkräftemangel“ besprochen und die Möglichkeiten analysiert, wie Sportvereine die Kooperation mit der regionalen Wirtschaft im Sinne der Jugend verbessern können.

Am kommenden Freitag, den 14.07. spielt die 1.Herren des VfB um 19:00 Uhr gegen den Wuppertaler SV (Einlass im Stadion „Am Brunnen“ ist um 17:00 Uhr). Während der Halbzeitpause des sportlichen Highlights werden die die EN Baskets/VfB Schwelm noch ein paar Einblicke in die einzelnen Punkte der Zusammenarbeit geben.

Am 06.08. wird es dann auch sportlich ernst, wenn die beiden Mannschaften im Rahmen eines ganztägigen Events des VfB, aufeinander treffen und die Kräfte bei einem Fußballspiel messen. Im Gegensatz zu der abgelaufenen Saison muss sich das Team von Falk Möller dieses Mal wohl mit der Außenseiterrolle begnügen.

Keine Kommentare

Kommentar-Funktion deaktiviert.