EN Baskets verlieren gegen HowardHoops, gewinnen dann einen Tag später gegen BG Hagen!

EN Baskets verlieren gegen HowardHoops, gewinnen dann einen Tag später gegen BG Hagen!

 

EN Baskets Schwelm – HowardHoops (118:118) 136:137 n.V.

Das Spiel der EN Baskets Schwelm gegen HowardHoops begann zunächst mit 20minütiger Verspätung, da die Gäste mit dem Zug angereist waren und dieser irgendwo zwischen Köln und Schwelm anhielt und für ein Weilchen nicht mehr weiter wollte. Die Jungs von Coach Ron Howard mussten zudem auf einige Akteure verzichten, die sich bei Trainingseinheiten oder Testspielen der Vortage verletzt hatten. Somit standen nur 6 Spieler von HowardHoops auf dem Anschreibeblock. Die EN Baskets hingegen mussten auf Dominik Turudic (Rückenprobleme) und Vladimir Pinchuk (krank) verzichten.
Gleich in den ersten Momenten des Spiels wurde die unkonventionelle Spielweise der Amerikaner deutlich. Bedingt durch den körperlichen Nachteil, den sie hatten, suchten sie schnelle Abschlüsse aus der Distanz und stellten anschließend eine Press-Verteidigung auf, die den Baskets gar nicht schmeckte. Die EN Baskets versuchten ihre spielerische Linie aufrecht zu halten und konnten die Partie bis zur Pause relativ offen gestalten. In der 2.Hälfte legte das Team von Pure Radomirovic einen Zahn zu und erspielte sich einen deutlichen Vorsprung.
Doch das Spiel war nicht gegessen!
Mit unheimlicher Intensität und Kampfbereitschaft, erarbeitete sich die US-College-Auswahl wieder gute Würfe und schaffte bis zur Schlusssirene den Ausgleich. Mit dem kleinen psychologischen Vorteil erspielte sich HowardHoops einen kleinen Vorsprung und brachte diesen über die Ziellinie.
„Wir sind noch in einer frühen Phase der Vorbereitung. Ich hätte taktisch einiges ändern können, aber ich wollte nicht von außen eingreifen. Wir sind in einer Phase, wo Basissachen passen müssen. Erst wenn diese klappen, gehen wir einen Schritt weiter. Ich habe auch den jungen Spielern etwas Zeit gegeben. Gerade in Testspielen sollen sie zeigen, wie weit sie sind.“ So der Kommentar vom Baskets-Trainer.

EN Baskets Schwelm – BG Hagen 80:68

Einen Tag später fand die Saisoneröffnung der RE Baskets Schwelm statt. Nachdem die Teams und Funktionäre der Basketball-Abteilung des Hauptvereins vorgestellt wurden, fand im Rahmen der Veranstaltung ein Spiel der EN Baskets Schwelm gegen BG Hagen (1.Regionalliga) statt. Nach einigen Startschwierigkeiten und einer leichten Überlegenheit der BGler bis kurz vor Ende des 1.Viertels, agierten die EN Baskets wesentlich lockerer und kontrollierten die Partie deutlich besser.
Auch die sicheren Distanzwerfer der Hagener, die im ersten Abschnitt hochprozentig trafen, wurden besser verteidigt. Auch im 2. Viertel präsentierte sich die Baskets strukturiert und erspielten sich ein 37:34 zur Halbzeitpause.
Nach der Pausenbesprechung kamen die Spieler um Kapitän Sebastian Schröter besser in Schwung und erarbeiteten sich gute und erfolgreiche Abschlüsse. Der Vorsprung der Baskets betrug zwischendurch 15 Punkte. Zwar kam die BG Hagen beim Stand von 73:67 2:30 min. vor dem Ende noch einmal gefährlich heran, konnte aber einen 7:1-Lauf der EN Baskets Schwelm nicht mehr verhindern.

Vielen Dank an die RE Baskets Schwelm für das tolle Event und einen unvergesslichen Tag! Wir wünschen allen Mannschaften unserer Basketball-Abteilung eine gute Saison 2015/2016.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.