EN Baskets Schwelm sind Meister der 1.Regionalliga !

EN Baskets Schwelm sind Meister der 1.Regionalliga !

ART GIANTS Düsseldorf – EN Baskets Schwelm  (36:39) 74:78

Die EN Baskets Schwelm gewannen am Samstagabend ihr Auswärtsspiel bei den ART GIANTS Düsseldorf und können bereits am vorletzten Spieltag der Saison 16/17 die Sektkorken knallen lassen. Die Schwelmer sind uneinholbarer Tabellenführer und nun schon Meister der 1.Regionalliga. Angefeuert von 250 mitgereisten Fans, die mit ihren Fan-Shirts eine wahre „Gelbe Wand“ bildeten und lautstark ihre Mannschaft anpeitschten. Besonders nach dem schweren Start zu Beginn der Partie, als Düssledorfs Litauer Kleiza eine Reihe an Dreiern in den Schwelmer Korb setzte, war die Unterstützung der Fans hilfreich.  Nach einem 13:8 für die Hausherren, fanden die Blau-Gelben besser ins Geschehen rein. Punkt um Punkt schlichen sich die Schwelmer an die GIANTS heran und glichen kurz vor der ersten kleinen Pause zum 20:20 aus, was gleichzeitig das Resultat nach den anfänglichen 10 Minuten war.

Ab dem 2.Viertel entwickelten die EN Baskets noch mehr Kampfgeist, welcher auch gegen starke Düsseldorger um Lewis, Kleiza und Dohmen erforderlich war. Über das enorme Engagement bissen sich die EN Baskets durch ein hart geführtes Spiel und mussten fast bis zum Ende der 1.Hälfte einem Rückstand hinterher laufen. Wieder egalisierten die Baskets den Punktestand in den letzten Momenten des Abschnitts und konnten mit der Pausensirene durch Sebastian Schröters Dreier eine knappe Führung behaupten.

Den Start ins 3.Viertel verschliefen die EN Baskets ausnahmsweise mal nicht. Erst scorte Lewis für Düsseldorf und brachte seine Farben auf 38:39 heran. Doch Jasinski, Boyce und Mikutis legten einen 8:0-Lauf hin, der die Düsseldorfer dazu zwang, eine Auszeit zu nehmen, um die Schwelmer nicht einteilen zu lassen. Trotz aller Bemühungen auf Seiten der GIANTS, machten die Schwelmer nun mächtig Dampf und konnten das Viertel mit einer zweistelligen Führung beenden.

Doch im letzten Viertel zeigte sich erneut die individuelle Qualität der Gastgeber. Die EN Baskets verteidigten sehr intensiv, mussten aber wieder eine Reihe von Distanzwürfen der Heimmannschaft hinnehmen. 6 Minuten vor Schluss war Mathias Perl per Korbleger zum 66:59 aus Sicht der Baskets erfolgreich, kassierte aber im Gegenzug sein 5. Persönliches Foul. Die Hausherren trafen zwei Dreier, die Schröter mit einem Korbleger beantwortete. Es waren noch etwas mehr als 5 Minuten zu spielen, da lagen die EN Baskets Schwelm mit 71:66 vorne. 2:46 min. vor Ende des Spiels erzielte Düsseldorf einen Dreier und brachte die ART GIANTS auf 2 Zähler heran. Die Baskets spielten anschließend eine sehr gute Defense, zogen nach erfolgreichen Würfen mit 4 Punkten davon, standen aber erneut treffsicheren ARTlern gegenüber. Wieder war es Kleiza, der per Distanzwurf den Spielstand von 72:73 aus Sicht der Heimmannschaft erzwang. Boyce führte nun clever Regie und die EN Baskets erhöhten nach zwei Freiwuürfen von Jasinski auf 6 Punkte. Der US-Amerikaner Jeremy Lewis war zwar noch per Korbleger erfolgreich. Aber um einen 4-Punkte-Vorsprung der EN Baskets noch einmal aufzuholen, fehlte einfach die Zeit. Mit der Schlusssirene gab es auf Schwelmer Seite, sowohl bei der Mannschaft, den Trainer und den Fans kein Halten mehr. Trainer Falk Möller wurde zur „HUMBA“ gebeten. Die EN Baskets gingen geschlossen auf die Tribüne und bedankten sich beim Schwelmer Anhang. Anschließend wurde noch eine ganze Weile gemeinsam mit den Fans gefeiert.

In der kommenden Woche geht die Party dann weiter! Am 01.04. empfangen die EN Baskets die WWU Baskets Münster. Während und nach dem Spiel wird gemeinsam mit den Fans in der Halle der Erfolg gebührend gefeiert.

EN Baskets Schwelm: Boyce 10 (8 Rebounds, 5 Assists), Mikutis 16 (9 Rebounds), Ewald, Perl 5, Krieger , Meyer-Tonndorf 2, Schröter 18, Erdhütter, Pinchuk dnp, Jasinski 13 (11 Rebounds), Tota 14

 

Ein DANKESCHÖN an die Fans! Ihr habt uns durch die Saison getragen!

 

 

 

 

 

 

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.