EN Baskets Schwelm gewinnen Goldschmiede-Adam-Cup 2015!

EN Baskets Schwelm gewinnen Goldschmiede-Adam-Cup 2015!

Beim Goldschmiede-Adam-Cup 2015 traten die EN Baskets Schwelm im Halbfinale gegen die Sechtem Toros aus der 1.Regionalliga an. Gleich von Anfang an setzte das neu formierte Team von Pure Radomirovic den Gegner mit intensiver Verteidigungsarbeit unter Druck und konnte sich unter dem Korb der Toros, in der Offensive sehr gute Wurfmöglichkeiten erspielen. Hochprozentig nutzten die Baskets ihre Chancen und zeigten dem Gegner deutlich die Grenzen auf. Bereits zur Halbzeit führten die EN Baskets Schwelm mit 46:24.
Doch der Schwung der 1.Hälfte schwand ein wenig im 3.Viertel. Die Spielzüge wurden zwar durchgespielt, aber nicht mehr in der Konsequenz wie vor der großen Pause. Auch defensiv passte es an manchen Stellen nicht mehr, was Trainer Radomirovic in den Auszeiten oder der Viertelpause auch deutlich ansprach. Zudem merkte man den Spielern den Trainingsumfang und die hohe Intensität der letzten Wochen deutlich an. Im letzten Viertel lief es dann etwas besser. Trotz der „ups and downs“ hielten die EN Baskets eine spielerische Linie ein, gewannen am Ende verdient mit 77:70 und standen verdient im Finale. Dort wartete am Sonntagnachmittag dann der Gastgeber BG Hagen.

Nach einem Vormittagstraining, fuhren die EN Baskets dann in die Volmestadt und gingen ins Duell mit dem Gastgeber BG Hagen. Die erste Halbzeit gestaltete ich sehr ausgeglichen. Die Baskets kämpften intensiv in der Verteidigung und zwangen die Hagener Flügelspieler zu Würfen aus der Distanz. Von da zeigten sich die BGler um ihren litauischen Scharfschützen Nedzinskas aber sehr sicher und hielten das Spiel offen.

Die Halbzeitansprache von Pure Radomirovic saß! Aus der Pause kamen die EN Baskets dann wesentlich konzentrierter und spielten in der Verteidigung wesentlich intensiver. In kurzer Zeit setzen sich die Spieler um Neuzugang Zeljko Novak immer mehr ab und gestalteten den Vorsprung zweistellig. Spätestens im letzten Viertel zogen die EN baskets Schwelm dann deutlich davon und gewannen am Ende verdient mit 92.69.
Pure Radomirovic testete beim Turnier zwei weitere junge Spieler, die zukünftig auch mit im Kader des Teams 2015/2016 stehen sollen. Maik Koch, ehemaliger Point-Guard von Phoenix Hagen (JBBL) und Bojan Tietz, zuletzt bei der BG Zehlendorf in der 2.Regionalliga unterwegs, wechseln zu den EN Baskets und werden zeitgleich bei der RE-Jugend mit einer Doppellizenz spielen.

Keine Kommentare

Kommentar-Funktion deaktiviert.