Doppeltes Pech für die EN Baskets! Niederlage gegen Wedel und Erdhütter verletzt sich!

Doppeltes Pech für die EN Baskets! Niederlage gegen Wedel und Erdhütter verletzt sich!

EN Baskets Schwelm – SC Rist Wedel (26:34) 60:64

Die Enttäuschung nach der Schlusssirene war groß. Baskets-Spieler, Trainer und alle Beteiligten in der Halle West waren am Boden zerstört, als sie sich die Jubeltiraden auf der Bank des Gegners SC Rist Wedel ansehen mussten. Die ersten Punkte der Partie erzielten die EN Baskets per Korbleger von Mathias Perl. Doch von dem Moment an schien der Wedeler Korb wie vernagelt zu sein. Viele einfache Abschlüsse in Korbnähe verwarfen die EN Baskets und standen einer Gastmannschaft gegenüber, die mit ihrem Neuzugang Amir Carraway besonders aus der Distanz das 1.Viertel bestimmte. 22:12 führte der SC Rist und ließ auch im 2.Abschnitt nichts anbrennen. Die Baskets bemühten sich, wirkten aber sehr verkrampft und agierten glücklos. Mit viel Kampf erarbeiteten sie sich noch so eben ein 26:34 zur Halbzeitpause.
Im 3.Viertel schien sich noch nichts geändert zu haben. Isaac Gordon orgsnidierte das Spiel seiner Wedeler und setzte sich auch oft per Drive gut in Szene. Immer wieder ging er mit Tempo zum Korb und erarbeitete sich Freiwürfe, die er hochprozentig verwandelte. Auch seine Mitstreiter sorgten für offensive Aggressivität, so dass der SC Rist in der 25.Minute mit 44:30 davon zog. Bis zur kleinen Pause waren die Schwelmer aber wieder auf 10 Punkte heran gekommen. Über eine Press-Verteidigung unterbrachen die EN Baskets nun den offensiven Rhythmus der Gäste und kamen zu vielen Ballgewinnen. Die folgenden Schnellangriffe führten aber nicht immer zum erhofften Ergebnis. Dennoch erarbeitete sich das Team von Pure Radomirovic zwei Minuten vor dem Ende eine 56:55-Führung. Der Wedeler Fabian Strauß konterte cool per Dreier und brachte seine Farben wieder auf die Siegerstraße. 11 Sekunden vor dem Ende und beim Spielstand von 59:60, aus Schwelmer Sicht, foulte Marc Raß den Wedeler Gordon und machte ein Folgefoul, dass als Disqualifizierendes Foul seitens der Unparteiischen gewertet wurde. Gordon selbst beging anschließend ein Technisches Foul. Zwei der vier Freiwürfe verwarf der Rister Spielmacher. Anschließend traf Henningsen seinen Wurf von der Linie für die Baskets. Beim darauf folgenden Angriff wurde Mathias Perl an die Linie geschickt, der beide Male verwarf. Anschließend stoppten die Schwelmer die Zeit und mussten zusehen, wie der SC Rist Wedel beide Freiwürfe verwandelte und das Spiel für sich entschied. Eine bittere Niederlage traf die EN Baskets, die auch noch früh in der Partie auf Lukas Erdhütter verletzungsbedingt (Verdacht auf Kieferbruch) verzichten mussten.

Für die EN Baskets Schwelm spielten: Crawford 17 (12 Rebounds), Novak 4, Perl 13, Brückmann, Padberg, Schröter 2, Erdhütter, Tietz dnp, Pinchuk dnp, Henningsen 12, Raß 12, Turudic

Keine Kommentare

Kommentar-Funktion deaktiviert.